12. Spieltag Samstag, 10.11.18

Eigene Chancen nicht genutzt und am Ende bestraft worden

 

FC Burgsolms U13 – JFV Alsfeld 0:1 (0:0)

 

Das Gastspiel des JFV Alsfeld am 12.Spieltag der Gruppenliga GI/MR lässt sich kurz zusammenfassen. Die FC-Youngster beherrschten 60 Minuten lang das Geschehen und ließen dabei Chancen aus, die für zwei Spiele gereicht hätten. Beim einzigen Gästetorschuss in der zweiten Halbzeit war man dann unkonzentriert und klärte den ungefährlichen Schuss nur halbherzig, so dass der Alsfelder Stürmer nur noch „Danke“ sagen musste und aus einem Meter den Ball in die Maschen drosch. Nun heißt es: „Mund abputzen“ und beim Derby gegen den RSV am nächsten Wochenende wieder Gas geben.

 

 

Für den FC spielten: Levin Damm, Linus Armbruster, Justin Larisch, Luca Wagner, Lewis Völpel, Deonta Wilczek, Linus Armbruster, André Dynio, Yanic Lang, Luis Peter, Julius Vogel, Matthis Erhard, Alexander Lein

2. Pokalrunde Dienstag, 30.10.18

Flutlicht – Regen - Pokalfight

 

FC Burgsolms U13 – Eintracht Wetzlar 2:0 (0:0)

 

Die zweite Pokalrunde brachte mit Eintracht Wetzlar den aktuellen Tabellenzweiten der Gruppenliga nach Burgsolms. Bei widrigen äußeren Umständen und nach der Heimniederlage im ersten Saisonspiel in der Gruppenliga gegen die Eintracht aus Wetzlar, begann man aus Burgsolmser Sicht das Spiel mit Respekt. Bereits in den ersten Minuten war zu erkennen, dass die Gäste wieder mit langen Bällen und Standards agieren sollten, um ihre körperliche Überlegenheit zu nutzen. Die FC-Jungs waren darauf jedoch eingestellt und auch Levin Damm im Tor des FC hatte zunächst wenig zu tun, denn die Abwehr räumte alle Wetzlarer Angriffe ab. Besonders Luca Wagner und Justin Larisch verschlissen dabei einen Gegenspieler nach dem anderen, was man an den zahlreichen Wechseln der Gäste erkennen konnte. Mit zunehmender Spieldauer kehrte mehr Sicherheit in das Burgsolmser Spiel und man begann damit, spielerische Lösungen gegen die dicht gestaffelt stehender Wetzlarer zu finden. Deonta Wilczek und Linus Armbruster übernahmen gegen Ende der ersten Halbzeit die Regie im Mittelfeld. Klare Torchancen konnte man sich jedoch nicht erarbeiten und so ging es zu diesem Zeitpunkt mit einem leistungsgerechten 0:0 in die Pause. In der zweiten Halbzeit setzte sich der deutliche Aufwärtstrend der letzten Spiele erkennbar fort und der Gast wurde an die Wand gespielt. Die entscheidenden Zweikämpfe wurden nun gewonnen und Yanic Lang wäre in der 33. Minute beinahe der Führungstreffer gelungen, der Gästekeeper konnte seinen Schuss jedoch um den Pfosten lenken. Der erste Treffer lag in der Luft und Luis Peter sollte den FC in der 38. Minute erlösen, als er einen schön herausgespielten Spielzug gekonnt zum 1:0 vollendete. Wetzlar gelang es in der Folge nicht, sich aus der Umklammerung der Heimmannschaft zu lösen und erneut Luis Peter war dafür zuständig, den Ball nach einem über André Dynio eingeleiteten Angriff in die Maschen zu jagen (51.) In den Schlussminuten versuchte Wetzlar noch einmal alles, hatte an diesem Abend jedoch nicht die Mittel um dem FCB gefährlich zu werden. Burgsolms siegt so hochverdient und zeigte in der zweiten Halbzeit eine klasse Leistung, die das Selbstvertrauen der Jungs weiter festigen wird. Weiter geht es für den FCB nun in Runde drei des Kreispokals – der Gegner steht noch nicht fest.

Für den FC spielten: Levin Damm, Linus Armbruster, Justin Larisch, Luca Wagner, Lewis Völpel, Deonta Wilczek, Linus Armbruster, André Dynio, Yanic Lang, Luis Peter, Julius Vogel, Deniz Altuntas

 

Torschützen: Luis Peter (2)

10. Spieltag Samstag, 27.10.2018

Bei Luis Peter platzt der Knoten

 

FC Burgsolms U13 – JFV FC Aar 4:3 (2:1)

 

Nach dem überzeugenden Sieg bei der TSG Wieseck am vorangegangenen Spieltag, war die Marschroute für das Heimspiel gegen den JFV FC Aar am 10. Spieltag klar. Ein Sieg sollte her und die 3 Punkte sollten in Burgsolms bleiben. FC-Trainer Christian Erhard nahm keine Wechsel in der Startaufstellung vor und der FC begann überlegt mit kontrollierter Offensive. Dem Gegner vom Aartalsee merkte man das Fehlen einiger Stammkräfte nicht an und so neutralisierte man sich gegenseitig in den ersten Minuten. Den gefürchteten Schnittstellenpässen auf die schnellen FC-Außen Völpel und Peter fehlte zunächst noch die Präzision. In der 16. Spielminute war es dann Linus Armbruster, der mit einem feinen Pass Luis Peter auf der rechten Seite freispielte. Peter schüttelte seinen Gegenspieler ab und vollendete schnörkellos mit einem satten Schuss ins lange Eck. Für Peter war es das erste Tor in der Gruppenliga! Nun blieb der FC am Drücker. Zwei Zeigerumdrehungen später machte es Deonta Wilczek Armbruster nach, fand die Lücke zwischen zwei Abwehrspielern und setzte Yanic Lang in Szene, der dem gegnerischen Torwart mit einem platzierten Schuss ebenfalls kein Chance ließ (18.). Nach seiner langen Verletzungspause traf Lang zur Freude aller Anhänger erstmalig wieder. So sollte es weitergehen und bereits 3 Minuten später hatten die Zuschauer schon wieder den Torschrei auf den Lippen, als sich Wilczek stark durchsetzte und plötzlich allein vor Gästekeeper Julius Weber auftauchte. Sein feiner Heber verfehlte sein Ziel jedoch um Zentimeter. Die Gäste kamen derweil nur selten gefährlich vor das Tor der Heimmannschafft und Levin Damm im Tor des FC hatte wenig Mühe, seinen Kasten bis dahin sauber zu halten. In der 22. Minute jedoch kam es zu einem Eckball für die Gäste. Dieser konnte zwar zunächst von Luca Wagner geklärt werden, der sofort eingeleitete Konter wurde aber zu unsauber gespielt und konnte direkt abgefangen werden. Der folgende Fernschuss von Linus Unger fand seinen Weg durch Freund und Feind hindurch zum Anschlusstreffer. Levin Damm im Tor war hier machtlos, da er den Ball erst sehr spät sehen konnte.

Nach dem Pausentee ging es direkt wieder zur Sache. Eine verunglückte Flanke von Phil Betz wurde länger und länger und fiel wie ein Stein von Himmel direkt ins lange Eck zum Ausgleich. Jetzt zeigte sich jedoch der tolle Charakter der FC-Jungs denn es ging ein Ruck durch die Mannschaft und der Siegeswille war spürbar. Nach einem 3-fachWechsel in der 35. Minute war es wieder der agile Peter, der auf Rechts freigespielt wurde und nervenstark zur erneuten Führung traf (38.) Jetzt ergaben sich für den FC Chancen im Minutentakt. Linus Armbruster spielte in der 42. Minute die gesamte JFV-Abwehr schwindelig, seine Hereingabe fand aber keinen Abnehmer in der Mitte. Auch weitere Chancen durch Peter, Dynio und Völpel blieben ungenutzt. So dauerte es bis Spielminute 56, bis FC Goalgetter André Dynio mit dem sehenswert herausgespielten 4:2 den Sack zu machte. Den Gästen gelang mit einem Konter in der Schlussminute noch der Anschlusstreffer, zu mehr sollte es aber nicht mehr reichen. „Alles in allem ein gutes Spiel meiner Mannschaft, die sich nie hat aus der Ruhe bringen lassen und konsequent das umgesetzt hat, was wir uns vorgenommen haben“, gab FC Trainer Erhard nach dem Spiel zu Protokoll. Weiter geht es für das FC-Team bereits am Dienstag im Kreispokal, wo man gegen die favorisierten Gäste von Eintracht Wetzlar nur gewinnen kann.

Für den FC spielten: Levin Damm, Linus Armbruster, Justin Larisch, Luca Wagner, Lewis Völpel, Deonta Wilczek, Linus Armbruster, André Dynio, Yanic Lang, Luis Peter, Julius Vogel, Alexander Lein, Deniz Altuntas

 

 

Torschützen: Luis Peter (2), Yanic Lang, André Dynio

9. Spieltag Samstag, 20.10.18

TSG Wieseck – FC Burgsolms U13 1:2 (1:1)

 

Nach der Herbstferienpause startete der 9. Spieltag für den FC zu ungewohnter Uhrzeit um 17:15 Uhr auf dem Sportgeländen der TSG Wieseck. Das FC Trainerteam Erhard/Schwarz erwartete einen spielerisch starken Gegner, der die FC Truppe früh unter Druck setzen sollte. Entsprechend wurde unter der Woche trainiert und das Team darauf eingestellt. Bereits kurz nach dem Anstoß zeigte sich, dass man mit der Einschätzung richtig lag.

Das Spiel nahm direkt Fahrt auf und es zeigte sich, dass man sich hier auf Augenhöhe begegnete auf beiden Seiten spielerische Lösungen finden wollten. Der FC hatte gleich zu Beginn gute Tormöglichkeiten. In der 7.Minute war der TSG-Torhüter bereits geschlagen, doch Yanic Lang und Deonta Wilczek waren sich nicht einig und konnten den Ball nicht im Tor unterbringen. Linus Armbruster mit einem Fernschuss, Wilczek mit einem Kopfball oder Lewis Völpel nach feiner Einzelleistung – mehrfach hatte man im FC-Lager den Torschrei auf den Lippen, doch der Ball wollte nicht ins Tor. Nach zuletzt 3 sieglosen Spielen in Folge agierten die FC-Youngster weiter selbstbewusst und spielten technisch und taktisch sehr guten Fußball. Wie es jedoch immer kommt, wenn man seine Chancen nicht nutzt, sollte man in den 17. Spielminute erfahren. Die Wiesecker setzten sich in der Mitte des Spielfeldes durch und Ali Günes steckte den Ball durch die Schnittstelle, so dass der Wiesecker Stürmer wenig Mühe hatte zum 1:0 zu vollenden. Die Burgsolmser blieben daraufhin ruhig und spielten so weiter, wie man es sich vorgenommen hat. Der TSG Torwart und die Abwehrspieler wurden durch Yanic Lang, Lewis Völpel und Luis Peter früh angelaufen und unter Druck gesetzt. Das wurde in der 26. Spielminute belohnt, als sich der Fußballgott kurzzeitig ein FCB Trikot anzog: unter Druck spielte der TSG-Abwehrspieler zurück zum Torwart und dieser konnte den Ball nicht verarbeiten und ließ ihn unter der Sohle durchrutschen. So fiel der wohl verdiente Ausgleich noch vor der Pause. Die zweiten 30.Minuten begannen unter Flutlicht und sollten den knapp 70 Zuschauern Jugendfußball vom feinsten Zeigen. Beide Teams spielten voll auf Sieg und es gab Chancen auf beiden Seiten, Levin Damm im FC Tor und der sichere Abwehrverbund um Luca Wagner, Justin Larisch und Lewis Völpel ließen die TSG Stürmer jedoch reihenweise verzweifeln. Auf der Gegenseite gelang es aber zunächst auch André Dynio, Julius Vogel und Linus Armbruster nicht, das Runde ins Eckige zu befördern. Erst in Spielminute 45 sollte der verdiente Führungstreffer fallen: André Dynio setze sich auf dem Flügel durch und wurde im Strafraum von gleich zwei TSG-Spielern zu Fall gebracht. Gegen Kalteiche noch einen Strafstoß verschossen, nahm sich Dynio wieder den Ball und verwandelte diesmal sicher! Die Freude war groß und der Jubel kannte nach den zuletzt teilweise unglücklichen Niederlagen keine Grenzen. In den Schlussminuten stellte die TSG um und agierte mit 4 Stürmern, ohne jedoch eine zwingende Torchance herauszuspielen.  Dadurch boten sich Räume für die FC Offensive, die leider nicht genutzt werden konnten. Es sollte kein Tor mehr fallen und mit dem Abpfiff waren die 3 Auswärtspunkte hochverdient eingefahren!

 

Für den FC spielten: Levin Damm, Lewis Völpel, Luis Peter, Julius Vogel, André Dynio, Linus Armbruster, Luca Wagner, Deonta Wilczek, Justin Larisch, Deniz Altuntas, Vladimir Araratyan, Alexander Lein, Henri Dietz, Serkaan Gültekin

 

 

Torschützen: Eigentor, Dynio

8. Spieltag Donnerstag, 27.09.18

Wer seine Chancen nicht nutzt, wird am Ende bestraft

 

FC Burgsolms U13 – JSG Kalteiche 1:2 (1:1)

 

Der 8. Spieltag führte die Gäste vom Haarwasen auf den Kunstrasen unterhalb des Burgsolmser Bergstadions. Zu Beginn wurde gleich klar, dass die Gäste Beton aus dem Norden des Dill-Kreises mitgebracht hatten, denn sie igelten sich schon zu Beginn vor dem eigenen Tor ein. In der dritten Spielminute konnte FCB-Stürmer Dynio nur mit unfairen Mitteln gestoppt werden. Den fälligen Strafstoß trat der Gefoulte selbst. Emil Heimann im Tor der Gäste konnte sich jedoch auszeichnen und entschärfte den Schuss. Diese Szene war symptomatisch für die an diesem Tag schlechte Effizienz der Burgsolmser vor dem Gästetor. Die Gäste, ständig mit allen Mann in der eigenen Hälfte, setzten auf ein klassisches kick and rush- Spiel. In der 15. Minute sollten sie damit zum ersten Mal Erfolg haben, denn der lange Abstoß von Heimann konnte von der FC Abwehr nicht geklärt werden und so konnte JSG-Stürmer Bander Levin Damm im Tor der Burgsolmser überlisten und zum 1:0 aus Sicht der Gäste einschieben. Danach wieder das gewohnte Bild, Burgsolms im Ballbesitz ohne daraus etwas Zählbares zu machen. Der einzige Angriff, der konsequent zu Ende gespielt wurde, brachte in der 21. Minute den Ausgleich durch André Dynio. Es ergaben sich im Anschluss weitere Chancen für den FCB für Luis Peter, Alex Lein und Linus Armbruster, doch der Ball wollte an diesem Donnerstag nicht ins Tor. Nach der Pause ging es genauso weiter, Deonta Wilczek mit einem Kopfball nach einer Ecke, Linus Armbruster mit einem Fernschuss, Julius Vogel nach feiner Einzelleistung, alle scheiterten am guten Gästekeeper oder verfehlten ihr Ziel knapp. So kam es, wie es kommen musste: erneut konnte ein langer Abstoß von Heimann nicht geklärt werden und Karadeniz brachte die destruktiven Gäste mit 2:1 in Führung (40.). In der Folge rannten die Burgsolmser weiter an, konnten den Abwehrverbund der Gäste jedoch nicht überwinden.

Nach der dritten Niederlage in Folge kommen dem FC die anstehenden Herbstferien gerade Recht, um im Training konzentriert weiter zu arbeiten und wieder in die Erfolgsspur zu finden.

 

 

Für den FC spielten: Levin Damm, Deonta Wilczek, Luca Wagner, Matthis Erhard, Luis Peter, André Dynio, Julius Vogel, Lewis Völpel, Alexander Lein, Henri Dietz, Yanic Lang, Linus Armbruster, Justin Larisch, Deniz Altuntas, Vladimir Araratyan

 

Torschütze: André Dynio

7. Spieltag Samstag, 22.09.18

Viel gelernt und teuer verkauft

 

FC Gießen – FC Burgsolms U13 6:1 (3:0)

 

Der siebte Spieltag führte die D-Junioren des FCB ins Stadion an der Neumühle, wo der FC Gießen seine Gäste empfängt. Die Gießener begannen sehr offensiv, standen hoch im 3-2-3 und pressten bereits weit in der Hälfte des FCB. Die Burgsolmser hatten Mühe, sich zu Beginn aus dieser Umklammerung zu befreien, kamen dann jedoch in der 6. Minute zur ersten Torchance des Spiels. Eine Ecke von der rechten Seite fand in der Mitte Kapitän Linus Armbruster, doch dessen Kopfball konnte Elias Erke im Tor des FCG gerade noch klären. Fast im direkten Gegenzug kam die Antwort der körperlich sehr präsenten Hausherren. Über rechts setzte sich der Außenstürmer durch und bediente in der Mitte Getoar Rexhepi, der in der 9.Minute die Führung für die Hausherren erzielte. Zwei Minuten nach dem Führungstreffer kam die Antwort Gäste aus dem Süden des Lahn-Dill-Kreises: André Dynio wurde von Alexander Lein mustergültige auf die Reise geschickt, doch auch hier hatte Erke die passende Antwort und entschärfte den platzierten Schuss.  In dieser Phase des Spiels gelang es dem FCB, sich etwas aus der Umklammerung der Gießener zu lösen. Der Ausgleich schien wahrscheinlicher als ein weiterer Treffer der Gießener. In der 21. Minute waren es jedoch erneut die Roten, die sich freuen konnten. Eine verunglückte Flanke fiel hinter FC-Keeper Araratyan wie ein Stein ins lange Eck. Noch nicht ganz erholt vom 0:2, konnte die FC Abwehr einen Eckball nicht klären und fing sich in der 23. Minute das 0:3. Mit diesem Ergebnis ging es bei herbstlichen Temperaturen zum Pausentee. Man war sich in der Halbzeit bewusst, dass man hier dem bisher besten Gegner gegenübersteht, der erster Anwärter auf den Meistertitel sein wird. Folglich war der Fahrplan für die zweite Hälfte, sich teuer zu verkaufen. Mit großer Moral und einem ungebrochenen Teamgeist stemmte man sich den Gießenern nun entgegen und durch Lewis Völpel gelang gar noch der Ehrentreffer zum zwischenzeitlichen 1:4. Bei besserer Chancenverwertung auf FCB-Seite wäre durchaus auch ein knapperes Ergebnis drin gewesen, so fing man sich noch zwei weitere Tore und das Spiel endete mit 6:1. Der FCB setzte alle Spieler ein und so kam auch Deniz Altuntas zu seinem sehr ordentlichen Debüt in der Gruppenliga. „Das war heute nicht unser Maßstab,“ so Trainer Christian Erhard. In den nun folgenden Partien gegen die direkten Konkurrenten sollen die nötigen Punkte eingefahren werden, um das Saisonziel Klassenerhalt zu sichern. Bereits am Donnerstag geht es gegen die JSG Kalteiche um wichtige drei Punkte. Das tadellose Auftreten der Mannschaft am heutigen Tag sorgt jedoch trotzdem für gute Stimmung im FC-Lager für die nächsten 4 Spiele.

 

Für den FC spielten: Vladimir Araratyan, Deonta Wilczek, Lewis Völpel, Alexander Lein, Luis Peter, Matthis Erhard, Linus Ambruster, André Dynio, Henri Dietz, Julius Vogel, Justin Larisch, Deniz Altuntas, Luca Wagner

 

 

Torschützen: Lewis Völpel

6. Spieltag Samstag, 15.09.18

Geschenkter Nachmittag im Ederstadion

 

SG Eder Frankenberg – FC Burgsolms U13 5:2 (5:0)

 

Am 6. Spieltag trat der FC-Tross die Reise zum Auswärtsspiel beim Tabellenvorletzten SG Eder Frankenberg an. Knapp eine Stunde und 100 km später, fand man den schlechtesten Platz vor, den man auf FC Seite seit langem gesehen hatte. Schnell wurde klar, dass am heutigen Tag andere Qualitäten gefragt waren, als das vom FC Trainerteam propagierte technisch saubere, schnelle Passspiel. In der zweiten Minute des Spiels tankte sich André Dynio auf Rechts durch und der gesamte FC -Anhang hatte bereits den Torschrei auf den Lippen, das Geschoss verfehlte jedoch das lang Eck um Zentimeter. Was sich in den danach folgenden 25 Minuten ereignete, lässt sich als das Burgsolmser Belo Horizonte im Ederstadion bezeichnen. Ein totaler Blackout der gesamten Mannschaft gepaart mit fatalen individuellen Fehlern, Abseitstoren, nicht gepfiffenen Foulspielen und katastrophalen Platzverhältnissen sorgte für ein 0:5 aus FC-Sicht gegen den Vorletzten des Tableaus. Fassungslos über das Geschehene und mit hängenden Köpfen ging es in die Pause. Die Ansprache des Traintertandems Erhard/Schwarz fiel dementsprechend deutlich aus und in der zweiten Halbzeit zeigte man ein anderes Gesicht. Lediglich ein Halb-Chance konnte die SG in der zweiten Halbzeit verbuchen, da nun auch die Defensive des FC, ohne den verletzten Abwehrchef Luca Wagner, besser stand. Auf der Gegenseite kam man nun häufiger vor das Tor der Gastgeber, ließ jedoch die letzte Konsequenz im Abschluss vermissen und so reichte es nur noch zur Ergebniskosmetik durch Linus Armbruster (50.) und André Dynio (60.). In der zweiten Halbzeit zeigte man Moral und ließ sich nicht hängen. So kann man doch kleine positive Dinge aus Frankenberg mitnehmen und am nächsten Wochenende in Watzenborn gegen den FC Gießen wieder sein wahres Gesicht zeigen.

 

Für den FC spielten: Vladimir Araratyan, Deonta Wilczek, Lewis Völpel, Alexander Lein, Luis Peter, Matthis Erhard, Linus Ambruster, André Dynio, Henri Dietz, Julius Vogel, Justin Larisch

 

Torschützen: Linus Armbruster, André Dynio

5. Spieltag Samstag, 08.09.18

Verdienter Heimsieg gegen Stadtallendorf

 

FC Burgsolms U 13 – JFV Stadtallendorf/Ostkreis 3:0 (0:0)

 

Am 5. Spieltag war der JFV Stadtallendorf/Ostkreis zu Gast auf dem Burgsolmser Kunstrasen. Beide Mannschaften agierten zunächst mit Viererketten bei gegnerischem Ballbesitz und so entwickelte sich ein Spiel, das sich meist zwischen den beiden Strafräumen abspielte. Kampfbetont ging es zur Sache und die FC-Jungs hatten zunächst Mühe, sich dieser harten körperlichen Gangart anzupassen. Tribut zollen musste man dieser robusten Spielweise in der 20. Minute, als Matthis Erhard hart angegangen wurde und zunächst nicht mehr weitermachen konnte. So kam Justin Larisch zu seinem Debüt in der Gruppenliga und machte seine Sache sehr ordentlich. Die Abwehrrecken Deonta Wilczek und Luca Wagner standen sicher und ließen kaum eine Chance für die Gäste zu. Über die schnellen Spitzen Luis Peter und Julius Vogel versuchte man, die Gästeabwehr auszuhebeln. Leider erwies sich aber auch die Gästeabwehr als sehr sattelfest und so ging es mit einem 0:0 in die Pause, ohne dass es eine nennenswerte Torchance in der Partie gab. Die entscheidende Frage in diesem Spiel war nun, wie lange die Gäste aus der Ferrero-Stadt dieses hohe Tempo gehen können und wann der FC seine Torgefahr wiederfindet. Die zweite Halbzeit war gerade sechs Minuten alt, als André Dynio auf dem Flügel seinem Gegenspieler entwischte und zum 1:0 einnetzte. Die Stadtallendorfer agierten nun etwas offensiver, ohne jedoch wirkliche Torgefahr auszustrahlen, so dass Vladimir Araratyan im Tor des FCB bei den wenigen Chancen keine Mühe hatte.  Die Frage nach dem erlösenden zweiten Treffer wurde erst in der 58. Minute beantwortet, als Linus Armbruster mit einem schnell ausgeführten Freistoß die indisponierten Gäste düpierte und André Dynio zum 2:0 traf. Nur zwei Zeigerumdrehungen später traf FC-Eigengewächs Henri Dietz in Gerd Müller-Manier mit seinem Premierentor zum 3:0. Der erste Heimsieg der Saison war also perfekt. Stadtallendorf fehlten in der Schlussphase die Antworten auf die nun schön herausgespielten FC Angriffe und am Ende gewann die spielerisch bessere Mannschaft gegen robust spielende Gäste. Der FCB klettert damit auf Rang 3 der Tabelle und kommt so dem Ziel, nichts mit dem Abstieg zu tun haben, wieder ein Stück näher. „Für die Jungs war es das erste Spiel der Runde, das durch den Kampf entschieden wurde. Das haben sie sehr gut gelöst,“ zog auch FC Trainer Christian Erhard ein positives Fazit aus der Partie.

 

Für den FC spielten: Vladimir Araratyan, Deonta Wilczek, Luca Wagner, Lewis Völpel, Matthis Erhard, Linus Armbruster, Julius Vogel, Luis Peter, Henri Dietz, Justin Larisch, Alexander Lein, André Dynio

 

Torschützen: André Dynio (2), Henri Dietz

4. Spieltag Samstag, 01.09.18

Andre Dynio ist nicht zu halten

 

VfB 1905 Marburg – FC Burgsolms U13 2:3 (1:2)

 

Zum Ende der Marburger-Wochen, traten die FC Youngster am 01.09.18 die Reise ins Georg-Gassmann-Stadion zum VfB 1905 Marburg an. Nachdem man in der Woche zuvor gegen BG Marburg ein gutes Spiel zeigte, jedoch eine 1:3 Pleite hinnehmen musste, war die Vorgabe des Trainerteams an diesem Wochenende eine Andere. „Wir haben unter der Woche sehr gut trainiert und wollen uns für die sehr gute Trainingsarbeit belohnen. Das Ziel ist es also, dort einen Punkt zu holen“, gab das FC Trainerteam zu Protokoll. Die favorisierten Schimmelreiter traten wie zu erwarten durchweg mit dem älteren Jahrgang an und hatten zunächst mehr vom Spiel. Torhüter Vladimir Araratyan konnte sich gleich zu Beginn einige Male auszeichnen und über die pfeilschnellen FC-Außenstürmer Julius Vogel und Andre Dynio gelangen bereits in den ersten Minuten einige gefährliche Gegenangriffe. Das Marburger Spiele war hauptsächlich über die rechte Seite angelegt, wo man versuchte über Luis Engel und dessen Tempodribblings für Gefahr zu sorgen. Sein FC Gegenspieler Lewis Völpel erwischte jedoch einen Sahnetag und gewann gegen Engel von Minute zu Minute mehr Zweikämpfe. Ab der 15. Minute war die Anfangsnervosität vorbei und Goalgetter Andre Dynio wurde in die Spitze beordert. Bereits drei Minuten später wurde Dynio von Matthis Erhard auf die Reise geschickt und sein Schuss schlug im langen Eck unhaltbar ein.  Durch die gesamte Mannschaft ging ein Ruck und man schnürte den VfB in dessen Hälfte ein. Lewis Völpel setzte in der 24. Minute im Zentrum energisch nach und spitzelte den Ball zu Dynio, der von der gegnerischen Abwehr nicht zu halten war und zum 2:0 für seine Farben traf. Mit den Gedanken schon in der Pause war das FC Mittelfeld in der 29. Minute, als man gleich zwei Mal nicht dicht genug beim Gegenspieler stand und so der Ball genau in die Schnittstelle zwischen die ansonsten sehr sicher stehenden Deonta Wilczek und Luca Wagner gespielt wurde. Sebastian Wiegand ließ sich diese Gelegenheit nicht entgehen und markierte noch vor der Pause den Anschlusstreffer.

Quasi mit dem Wiederanpfiff hatte der VfB gleich mehrfach den Ausgleichstreffer auf dem Fuß, scheiterte in der ersten Minute der zweiten Halbzeit aber an FC -Keeper Valdimir Araratyan. In der 34. Minute war es erneut ein Abstimmungsfehler im FC Mittelfeld, der zum Ausgleich durch Luis Engel führte. Mitten in der Marburger Drangphase kam der große Auftritt von Andre Dynio. Mit dem Rücken zum Tor angespielt, nahm er mit einer Drehung den Ball mit und seinen Gegner aus dem Spiel. Sein Volley-Drehschuss landete unhaltbar im langen Eck. Der Jubel war groß und mit viel Engagement konnte man die nun wütend angreifenden Marburger in Schach halten. Durch Alexander Lein und Linus Armbruster wären beinahe sogar weitere Treffer gelungen. Nach dem Abpfiff kannte der Jubel keine Grenzen mehr und die Burgsolmser HUMBA hallte durch Marburg. Am nächste Wochenende gilt es nun, diese sehr gute Leistung gegen Stadtallendorf zu bestätigen und auch die ersten Heimpunkte einzufahren.

 

3. Spieltag Samstag, 25.08.18

FC Burgsolms U13 - SF BG Marburg 1:3 (0:1)

 

Bei bestem Fußballwetter waren am Samstag die SF BG Marburg in Burgsolms zu Gast.

Die Gäste begannen furios und setzten die FC-Jungs in der eigenen Hälfte fest. Es dauerte folglich auch nur bis zur 6. Spielminute, ehe der agile Sinan Hinzmann zum 1:0 aus Sicht der Gäste traf. Das Gegentor war ein erfolgreicher Weckruf für den FC. In der 13. Minute setzte sich Andre Dynio über das Zentrum durch und konnte nur noch regelwidrig am Torschuss gehindert werden. Den fälligen Freistoß aus knapp 14 Metern trat der Gefoulte selbst und Dominik Boesner im Tor der Gäste konnte diesen gerade noch über die Latte lenken. In höchstem Tempo ging es nun hin und her, es gab Chancen auf beiden Seiten. Die größte Chance zum Ausgleich für den FC hatte Kapitän Linus Armbruster, dessen Freistoß am linken Pfosten landete. Nach der Pause kam der FCB kämpferisch aus der Kabine und setzte die SF früh unter Druck. Der Ausgleich lag in der Luft und in der 33. Minute war es endlich so weit. Den Eckball von Andre Dynio konnte der Gästetorwart nicht sauber klären und so fiel die Kugel Yanic Lang vor die Füße, der aus dem Gewühl heraus zum verdienten 1:1 traf.  Jetzt erhöhte auch Marburg wieder die Schlagzahl und kam zu einigen guten Möglichkeiten. Die Abwehr des FC um Luca Wagner, Linus Armbruster und Matthis Erhard stand gut, war aber in der 43. Minute machtlos, als Pepe Purtauf auf 2:1 für die Gäste stellte.

Um den Ausgleich bemüht, wechselte FC-Coach Christian Erhard nun offensiv und verhalf Neuzugang Deniz Altuntas zu seinem Debüt in der Gruppenliga. Mit seinem ersten Ballkontakt erzielte Deniz beinahe den verdienten Ausgleich (50.). Dramatisch wurde es in der darauffolgenden Szene, als Deniz Altuntas den Klärungsversuch der Gäste mit dem Fuß blockte und sich dabei das Knie verdrehte. Nach nur 1 Minute auf dem Feld war das Debüt leider schon wieder vorbei, wir wünschen Deniz gute Besserung!

In den letzten Minuten warf Burgsolms noch einmal alles nach vorne, konnte jedoch den guten Gästekeeper nicht bezwingen und fing sich eine Minute vor dem Ende einen Konter zum entscheidenden 1:3.

 

Man sah an diesem Tag insgesamt 60 Minuten sehr guten Jugendfußball. Die SF, die durchweg mit Spielern des älteren Jahrgangs agierten, waren das reifere Team und haben verdient gewonnen. Die spielerischen Ansätze, die man bei der jungen FC Truppe sah, machen jedoch Hoffnung auf eine Revanche im Rückspiel.

2. Spieltag Samstag, 18.08.2018

JSG Linden – FC Burgsolms U13 0:3 (0:1)

 

Das erste Auswärtsspiel der Saison führte den FCB nach Leihgestern, wo man auf den Aufsteiger JSG Linden traf. Der Gastgeber begann forsch und kam in der Anfangsphase zu einigen guten Abschlüssen, fand jedoch in FC-Torwart Valdimir Araratyan seinen Meister oder scheiterte am Innenpfosten. Auf Seiten des FC war es vor allem Luis Peter, der über die rechte Seite ein ums andere Mal für Gefahr vor dem Tor der Gastgeber sorgte. In der 8. Minute konnte ein erster Angriff zu Ende gespielt werden. Es war Yanic Lang vorbehalten, seine Mannschaft mit 1:0 in Front zu schießen. Für den Neuzugang von der Wetzlarer Eintracht war es die Torpremiere im FC-Dress.

Im weiteren Verlauf der ersten Hälfte hatten beide Teams weitere Chancen, ohne daraus etwas Zählbares zu machen. Die Gangart der Lindener war durchaus ruppig, der Schiedsrichter fand seine Pfeife jedoch nur bei vermeintlich falschen Einwürfen. Mit der Einwechselung von Matthis Erhard kam es zur erhofften Stabilisierung der Defensive und so ging es mit einer knappen Führung in die Kabine.

 

In der zweiten Halbzeit setzte der FC die Lindener früh unter Druck und ließ in Defensive nichts mehr anbrennen. Angriff um Angriff rollte auf das Tor der Gastgeber zu und folgerichtig fielen nun auch die Tore durch Goalgetter Andre Dynio und Julius Vogel (35. und 58. Minute). Der Burgsolmser Matchplan, aus einer kompakten Defensive durch schnelles Umschalten den Gegner zu Fehlern zu zwingen, ging vor allem in der zweiten Halbzeit auf. Das Ergebnis geht, auch in dieser Höhe, völlig in Ordnung und macht Lust auf mehr. Zufrieden konnte man die Heimreise antreten.

1. Spieltag Samstag, 11.08.2018

FC Burgsolms U13 - Eintracht Wetzlar 2:4 (1:1)

 

Nach einer durchwachsenen Saisonvorbereitung sehnte man auf FC-Seite das erste Saisonspiel herbei. Der Gast aus Wetzlar begann druckvoll und konnte bereits nach 3 Minuten mit einem Lattentreffer nach einem Freistoß aus halbrechter Position ein erstes Ausrufezeichen setzen. Fortan entwickelte sich eine Partie mit Chancen auf beiden Seiten. In der 13. Minute setzte sich FC-Rechtsaußen Andre Dynio  gegen seinen Gegenspieler durch und schob den Ball mit der Innenseite am Torwart vorbei ins lange Eck.

Das Tor gab dem FC Sicherheit und so gelangen dem neuformierten Team einige sehenswerte Spielzüge, die leider nicht verwertet werden konnten. Das Mittel der Eintracht aus Wetzlar waren in diesem Spiel aufgrund der körperlichen Überlegenheit vor allem hohe und weite Bälle und Standards.

So war es ein Eckball, der in der 25. Minute zum Ausgleich führte. Den Kopfball konnte FC-Keeper Marius Knöss noch entschärfen, beim Nachschuss von Abdullah Karpicak war er dann machtlos.

Mit einem 1:1 ging es in die Kabine. Nach dem Wechsel wurde die Partie zusehends hektisch. Jede Schiedsrichterentscheidung wurde von Gästefans und Betreuern lautstark kommentiert. In dieser Hektik entwickelte sich nun ein offener Schlagabtausch. In der 41. Minute war es die Hereingabe von Henri Dietz, die erneut von Andre Dynio zum umjubelten 2:1 über die Linie gedrückt wurde. Die Freude hielt nicht lange an, denn bereits im direkten Gegenzug konnte die Eintracht durch Mikail Barati ausgleichen.

In der Folge versuchte die Mannen um FC-Kapitän Linus Armbruster alles, um noch den Siegtreffer zu erzielen, wurden für Ihren Offensivdrang jedoch nicht belohnt und fingen sich durch Mikail Barati noch zwei weitere Gegentreffer (55.,59.).

 

„Gerade in den ersten 40 Minuten waren spielerisch sehr gute Ansätze zu erkennen, in der zweiten Halbzeit war leider der Spielfluss dahin. Spätestens jetzt sind auch die 8 Neuzugänge in der Gruppenliga angekommen“, zog das Trainerteam Erhard/Schwarz dennoch auch Positives aus der Pleite. 

Sa./So. 16./17. Juni 2018

D1-Jugend:  2. im Finale um den Regionalpokal

stehend von links: Christian Erhard, Paul Ihrig, Enzo Leonardelli, Joris Erhard, Linus Armbruster, Kevin Gleissner, Mikail Klement, Andre Dynio, Siggi Möller und Andi Gleissnern Möller, Clemens Rumler, Lewis Völpel, Cleme´nt Alligand, Julius Vogel, Mbaye Sene

Anfang Juni hatten wir uns für die Endrunde um den Regionalpokal qualifiziert. Der Gegner im Halbfinale war die SG Frankenberg/Eder. Das auf eigenen Platz spielende Team drängte uns in der ersten Viertelstunde in die Defensive. Aufbauend auf einer stabilen Abwehr befreiten wir uns Mitte der 1. Halbzeit und erzielten mit zwei blitzschnellen Kontern die entscheidenden beiden Tore. Kevin schickte in der 17. Min. Clemens auf die Reise. Dieser ließ der Torhüterin keine Chance und erzielte das 1:0. In der 23. Min. setzte er Fabian auf Halblinks hervorragend in Szene. Dieser verwandelte eiskalt zum 2:0 Pausenstand. Nach dem Wechsel drängte Frankenberg auf den Anschluss. Mit einer vorbildlichen Teamleistung blockten wir die teilweise unbeholfenen Angriffe ab und sicherten uns verdient den Einzug in das Finale. Dort standen wir dem VfB Marburg gegenüber. Dieser hatte sich am Vortag an gleicher Stätte gegen die TSG Wieseck im 9m Schießen mit 7:6 (1:1) durchgesetzt. In der 1. Halbzeit des Endspiels boten beide Teams den Zuschauern ein ausgeglichenes Spiel auf hohem Niveau. Nach dem Wechsel erhöhten wir den Druck und erspielten uns einige torgefährliche Chancen. Ein Lattentreffer und der hervorragende Marburger Torwart verhinderten die verdiente Führung. Nach einem Konter des VfB landete der Ball in unserem Torraum. Dieser nutzte die einzige Unaufmerksamkeit in unserer Abwehr in der 45. Min. zur überraschenden Führung. Im anschließenden Sturmlauf blieb uns die notwendige Portion Glück zum verdienten Ausgleich versagt. Auch im letzten Spiel einer großartigen Saison zeigte das Team vorbildlichen Zusammenhalt und eine beispielhafte Moral. Neben dem 4. Platz in der Meisterrunde krönten wir die Saison völlig unerwartet mit dem 2. Platz im Finale des Regionalpokals.


Fr. 08. Juni 2018

D1-Jugend: Viertelfinale um den Regionalpokal

FC Burgsolms – JFV Aar 3:2 (1:0)
Am Freitagabend trafen wir im Viertelfinale um den Regionalpokal auf das favorisierte Team des JFV Aar. Wir hatten uns im Endspiel um den Kreispokal gegen die Spielgemeinschaft Braunfels/Albshausen/Steindorf mit 6:0 klar qualifiziert. Es sollte sich zeigen, dass uns besonders die 0:5 Heimniederlage vor wenigen Wochen gegen den gleichen Gegner bis in die Haarspitzen motivierte. Die  vom Trainerteam vorgegebene Taktik setzte das Team ausgezeichnet um und ließ den Ball sicher durch die eigenen Reihen laufen. In der 1. Halbzeit erspielte sich der Gegner keine ernsthafte Torchance. Mitte der 1. Halbzeit erzielten wir die verdiente Führung durch Joris Erhard. Danach vergaben wir weitere Chancen. Die 2. Halbzeit begann mit einem Paukenschlag. Kevin Gleissner, an der Mittellinie von seinen Mitspielern auf die Reise geschickt, wurde nach einem Solo im Strafraum unfair vom Ball getrennt. Den fälligen 9m verwandelte er in der 32. Min. zur verdienten 2:0 Führung. Danach sahen wir uns auf der Siegesstraße. Wenig später erzielte der JFV das 1:2 aus stark abseitsverdächtiger Position und fand danach zu seiner gewohnten Spielstärke. In der 40. Min. wehrte Fabian Möller einen Torschuss mitten auf der Linie  ab. Unsere Mannschaft fand wieder ins Spiel zurück und belohnte sich in der 47. Min. mit dem 3:1. durch Andre Dynio. Dieser hatte sich auf der rechten Seite gegen mehrere Abwehrspieler durchgesetzt und das Leder am linken Innenpfosten ins Netz gespitzelt. Die Gäste gaben sich noch nicht geschlagen und erzielten in der 52. Min. durch Torben Fink nach einem Freistoß unerwartet den Anschlusstreffer. Danach verteidigten wir die Führung und erreichten verdient das Halbfinale am kommenden Wochenende in Frankenberg.

 

 

 

Unser Team:

 

Clement Alligand, Paul Ihrig, Joris Erhard, Mikail Klement, Linus Armbruster, Fabian Möller, Andre Dynio, Kevin Gleißner, Clemens Rumler, Enzo Leonardelli, Mbaye Sene

D1-Jugend Gruppenliga Giessen/Marburg

Sa. 02. Juni 2018

FC Burgsolms - SF BG Marburg 2:0 (1:0)

 

 

Bei schwülen Temperaturen entwickelte sich nur langsam ein gefälliges Match. Erst Mitte der 1. Halbzeit hatten wir zu unserem Kombinationsspiel gefunden. Die Marburger wurden in der eigenen Hälfte eingeschnürt. Die Führung war nur noch eine Frage der Zeit. In der 21. Min. umspielte Andre´ Dynio auf dem rechten Flügel mehrere Gegenspieler und passte mustergültig auf den in der Mitte wartenden Kevin Gleissner. Dieser hatte keine Mühe den Ball am chancenlosen Gästetorwart zur 1:0 Führung über die Linie zu schieben. Damit ging es in die Pause. Mit dem Wiederanpfiff wurde das Spiel der Lahnstädter druckvoller. Der Tabellensiebte erspielte sich einige Möglichkeiten und zeigte, dass er mindestens einen Punkt entführen wollte. So wurde eine Großchance in der Schlussviertelstunde freistehend vor dem Gehäuse vergeben. Davon unbeeindruckt erkämpfte sich unsere Mannschaft wieder Feldvorteile und Kevin Gleissner erzielte in der 53. Min. das vorentscheidende 2:0. Danach hatten wir die Partie wieder unter Kontrolle. Nach dem Abpfiff bejubelten wir den 14. Sieg nach 22 Spielen und den unerwarteten 4. Tabellenplatz. Beim Gang in die Kabinen bedankten wir uns noch bei den Zuschauern für die tolle Unterstützung während dieses Spieles und der kompletten Saison mit stürmischem Beifall.

 

 

 

Unser Team:

 

Clement Alligand, Paul Ihrig, Joris Erhard, Mikail Klement, Linus Armbruster, Lewis Völpel, Fabian Möller, Andre Dynio, Kevin Gleissner, Julius Vogel, Clemens Rumler

D1-Jugend Gruppenliga Giessen/Marburg

Sa. 26. Mai 2018

JSG Kleinlinden Allendorf - FC Burgsolms 0:4 (0:2)

 

Die ungewohnt hohen Temperaturen hemmten während des kompletten Spiels den Spielfluss beider Teams. Nach der Gewöhnung an die Hitze erspielten wir uns leichte Feldvorteile. Die stellungssichere Verteidigung der JSG  verhinderte zunächst ein Gegentor. Das Bollwerk hielt bis zur 15. Min. Nach einer zu kurzen Abwehr war es Joris Erhard, der mit einem Distanzschuss gegen den linken Innenpfosten das 0:1 die Führung erzielte. In der 30. Min. verwandelte Clemens Rumler unsere Überlegenheit nach einem Solo zum 0:2. Auch zu Beginn der 2. Hälfte konnten wir die Feldüberlegenheit zunächst nicht in Tore umsetzen. Wie in der 1. Hälfte stellte sich vor allem die Hessenauswahlspielerin Cora Lepper mit Schnelligkeit und umsichtigem Stellungsspiel unserem Angriff meist erfolgreich entgegen. Lediglich die Tore von Mbaye Sene in der 43. Min. zum 0:3 und Clemens Rumler in der 58. Min. zum Endstand 0:4 konnte sie nicht verhindern. Mit diesem Resultat trennten die Teams in einer von beiden Seiten sehr fair geführten Partie.

 


Unser Team:
 

Clement Alligand, Paul Ihrig, Joris Erhard, Linus Armbruster, Lewis Völpel, Fabian Möller, Andre Dynio, Kevin Gleißner, Clemens Rumler, Mbaye Sene, Enzo Leonardelli

Mi. 23. Mai 2018

D1-Jugend: Endspiel um den Kreispokal gegen die JSG Braunfels/Albshausen/Steindorf

 

Am Mittwoch standen sich auf dem Sportplatz in Ehringshausen die D1-Junioren des Kreisligisten  JSG Braunfels/Albshausen/Steindorf und die des Titelverteidigers und Gruppenligisten FC Burgsolms gegenüber. Die JSG hatte das Halbfinale überraschend gegen den klassenhöheren Gruppenligisten Eintracht Wetzlar mit 3:1 gewonnen. Demzufolge erwarteten Spieler und Zuschauer ein spannendes Spiel. Es sollte anders kommen. Das Team aus Burgsolms war sehr gut eingestellt und störte die Spielgemeinschaft frühzeitig beim Spielaufbau. Nach der Balleroberung wurde sofort in den Angriffsmodus geschaltet und gefährliche Torsituationen herausgespielt. So hatte die JSG schon in der 3. Min. das Glück auf ihrer Seite, als ein Lattentreffer das 1. Tor verhinderte. Schon kurz danach hatte der FCB erstmals Erfolg. Nach einem tollen Solo passte Fabian Möller, der sich auf der linken Seite durchgesetzt hatte, zu Linus Armbruster. Dieser ließ in der 5. Min. mit einem fulminanten Kracher aus 20m das Leder im Netz zappeln. Damit fiel die erste Anspannung beim FC Burgsolms ab. Das Team kombinierte sich in einen wahren Spielrausch. So ergaben sich fast im Minutentakt torgefährliche Situationen. Der nächste Treffer war nur eine Frage der Zeit. Nach einem Eckball war es wieder Linus Armbruster, der goldrichtig stand und zum 2:0 in der 11. Min. einköpfte. Der Gruppenligist setzte auch danach seine Angriffe unvermindert fort. In der 21.Min. traf Clemens Rumler, nach toller Vorarbeit aus dem Mittelfeld, zum 3:0. Mit diesem Ergebnis wurden die Seiten gewechselt. Bereits 3 Min. nach dem Wiederanpfiff klingelte es wieder im Kasten der JSG. Kevin Gleissner hatte sich von der linken Seite durchgesetzt und schob das Leder überlegt am herauseilenden Torhüter vorbei. In der 36. Min. waren es Phil Weil und Enzo Leonardelli, die das 5:0 durch Clemens Rumler vorbereiteten. Das Endergebnis erzielte Joris Erhard in der 41. Min. mit einem abgefälschten Distanzschuss zum auch in dieser Höhe verdienten 6:0 Erfolg. 

 

Unser Team:

Mikail Klement, Joris Erhard, Andre´Dynio, Kevin Gleissner, Linus Arnbruster, Paul Ihrig, Fabian Möller, Enzo Leonardelli, Phil Weil, Mbaye Sene, Julius Vogel, Clement Alligand, Lewis Völpel und Clemens Rumler.

Sa. 19. Mai 2018

D1-Jugend: Turnier beim SV Viktoria Preussen Frankfurt

Am Pfingstsamstag beteiligte sich unsere D1 am Turnier des SV Viktoria Frankfurt. Es starteten 8 Mannschaften in zwei Vierergruppen. Das 1. Spiel gegen die SG Ober-Erlenbach gewannen wir souverän mit 5:0. Dieser Sieg hätte noch deutlicher ausfallen können und so starteten wir voller Zuversicht ins 2. Spiel gegen den TuS Nordenstadt. Vom späteren Turnierzweiten wurden wir kalt erwischt. Der Gegner spielte mannschaftlich geschlossener, war in Ballnähe meist in Überzahl und uns im Spiel ohne Ball zu oft einen Schritt voraus. Wir verloren 0:3. Zur Erreichung des Halbfinales genügte dann ein Unentschieden gegen die TSG Wieseck. Trotz klarer Überlegenheit gelang uns kein zählbarer Erfolg. Unsere Abwehr hatte den gegnerischen Sturm jederzeit unter Kontrolle und so wir mit dem 0:0 verdient das Halbfinale gegen den FV Biebrich. In diesem Spiel gerieten wir früh mit 0:1 in Rückstand. Unkonzentriertheit im Spielaufbau und zweimalige Alutreffer verhinderten den Ausgleich. Stattdessen erzielten die effektiver spielenden Rheinhessen zwei weitere Treffer. Auch danach spielten wir gefährliche Szenen vor dem gegnerischen Gehäuse heraus und trafen kurz vor Schluss zum 1:3 ins Netz. Mit diesem Resultat endete das Spiel gegen den späteren Turniersieger. Im Spiel um den 3. Platz trafen wir auf die DII des Gastgebers. Trotz klarer Feldüberlegenheit gerieten wir wieder in Rückstand. Wenige Minuten vor Spielende erzielte unser Team nach einer mustergültigen Kombination den längst verdienten Ausgleich. Ohne weiteren Treffer ging es nach dem Abpfiff direkt ins Neunmeterschiessen. Da beide Mannschaften bei 5 Schützen je zwei Fehlschüsse verzeichneten, stand es nach regulärem Durchgang 3:3. Zur Entscheidung traten die gleichen Spieler im KO-Modus an. Nach dem insgesamt 8. Neunmeter sicherten wir uns verdient den 3. Platz mit 7:6 (1:1). Bereits bei der Siegerehrung hatten unsere Jungs die zwei Niederlagen gegen die beiden Finalisten verdaut und bejubelten gut gelaunt den Pokal für den Turnierdritten.

 

 

Unser Team:

Clement Alligand, Paul Ihrig, Joris Erhard, Mikail Klement, Linus Armbruster, Lewis Völpel, Fabian Möller, Andre Dynio, Kevin Gleißner, Julius Vogel, Clemens Rumler

Sa. 12. Mai 2018

D1-Jugend Gruppenliga Giessen/Marburg

FC Burgsolms - JFV Mittelhessen 4:2 (3:2)

 

Unser Team startete sehr angriffslustig und drängte die Gäste frühzeitig in die Defensive. Paul Ihrig war es in der 11. Min. vorbehalten, den fälligen Führungstreffer zu erzielen. Nach einer tollen Kombination über den rechten Flügel erzielte er eine Minute später das 2:0. Danach erwarteten Spieler und Zuschauer einen sehr deutlichen Heimsieg. Es kam anders. Die JFV nutzte in der 16. Min. die leichtfertige Spielweise in unserer Abwehr zum 1:2 Anschlusstreffer. Clemens Rumler stellte den 2-Tore Vorsprung in der 18. Min. wieder her. In der 22. Min. wurde gegnerische Mittelstürmer unmittelbar hinter der Strafraumlinie gefoult. Der fällige 9m wurde unhaltbar verwandelt. Danach gestaltete die Gästemannschaft das Spiel ausgeglichen und erspielte sich gefährliche Torchancen. Clemens Alligand in unserem Tor verhinderte das in dieser Phase durchaus verdiente Ausgleichstor. Nach der Pause das gleiche Bild. Unserem Team gelang es nicht, den dichten Abwehrriegel zu knacken und ein spielerisch eingeleitetes Tor zu erzielen. In der 47. Min. verwandelte Kevin Gleissner nach einem unglücklichen Handspiel im Strafraum den fälligen 9m zum letztendlich in dieser Höhe verdienten Heimsieg.

Unser Team:

 

Clement Alligand, Paul Ihrig, Joris Erhard, Mikail Klement, Linus Armbruster, Lewis Völpel, Fabian Möller, Andre Dynio, Kevin Gleißner, Julius Vogel, Clemens Rumler, Mbaye Sene, Enzo Leonardelli

Sa. 05. Mai 2018

D1-Jugend Gruppenliga Giessen/Marburg

 

SG Wieseck - FC Burgsolms 4:3 (3:1)

 

Bereits in den Anfangsminuten erspielten sich unsere Jungs eine Reihe hochkarätiger Chancen. Dabei hatten wir Pech mit zwei Pfosten- bzw. Lattentreffern. Zudem verhinderte der gut aufgelegte Torwart der SG mit tollen Paraden zählbaren Erfolg. Umso überraschender kassierten wir in der 7. Min. nach dem ersten gefährlichen Angriff der SG das mit 0:1. Unbeeindruckt davon setzten wir unser Offensivspiel fort und mussten in der 15. und 22. Min. weitere Gegentore durch die wesentlich effektiveren Gastgeber hinnehmen. In der 28. Min. erzielte Kevin Gleissner endlich das längst fällige 1. Tor. Nach dem Wechsel das gleiche Bild. Unser Team stürmte und die abgebrühte SG erzielte in der 34. Min. das 4. Tor. Trotz dieses Rückschlags hielt das Team vorbildlich zusammen. Mit vorbildlicher Moral und spielerischen Mitteln setzten wir unser Offensivspiel fort. In der 47. Min. gelang Julius Vogel mit das 2:4. Danach brachten die Gastgeber Hektik ins Spiel und waren nur noch bestrebt, den Vorsprung über die Zeit zu retten. Das auf unserer Seite hohe spielerische Niveau wich kämpferischem Einsatz. Dieser wurde in der 56. Min. mit dem Anschlusstreffer zum 3:4 durch Kevin Gleissner belohnt. Danach konnten die durchweg den entscheidenden Tick clevereren Gastgeber den glücklichen Sieg über die Zeit retten.

 

Di. 01. Mai 2018

D1-Jugend Gruppenliga Giessen/Marburg

FC Burgsolms – SG Eder-Frankenberg 1:0 (1:0)

 

Unser Team begann das Nachholspiel gegen die SG Eder-Frankenberg mit offensiven Kombinationen. Der Gast fand in der 1. Hälfte nur wenig Gelegenheit zu gefährlichen Angriffen. Zunächst konnte die Gästeabwehr einen Treffer noch verhindern oder Torschüsse verfehlten das Gehäuse. In der 16. Min. setzte sich Paul Ihrig trotz heftiger Attacken der Gästeabwehr durch und erzielte das verdiente 1:0. Ein weiterer Torerfolg blieb uns leider verwehrt. Nach dem Wechsel wurde das Spiel ausgeglichener. Bei einigen Zweikämpfen konnte sich die SG nur durch unsportlichen Einsatz helfen. Besonders in dieser Phase zeigte Joris Erhard eine hervorragende Leistung und ließ seinem Gegenspieler keinen Meter Spielraum. Unbeeindruckt von der zunehmend, körperbetonten Spielweise startete wir weitere gefährliche Angriffe. Das verdiente 2. Tor verhinderte Schusspech bzw. der aufmerksame Torhüter. Die ungestümen Angriffe der Gäste in der Schlussperiode parierten unsere Jungs abgeklärt und gingen als verdienter Sieger vom Feld.

 

 

 

 

 

Unser Team:

 

Clement Alligand, Paul Ihrig, Joris Erhard, Mikail Klement, Linus Armbruster, Lewis Völpel, Fabian Möller, Andre Dynio, Kevin Gleißner, Julius Vogel

 

 

Sa. 28. April 2018

D1-Jugend Gruppenliga Giessen/Marburg

FC Burgsolms - SG Obere Salzböde 9:0 (4:0)

  

Mbaye Sene mit 4 Toren zum 9:0        

 

FC Burgsolms – JSG Salzböde 9:0 (4:0)

 

Sofort mit dem Anpfiff startete unsere Mannschaft einen beeindruckenden Sturmlauf und erzielte bereits in der 9. Min. durch Kevin Gleissner den 1. Treffer. Mit einem Doppelschlag in der 16. und 18. Min. durch Paul Ihrig und Mbaye Sene erspielten wir die frühe Vorentscheidung zum 3:0. Nach einem unglücklichen Eigentor in der 27. Min. ging es mit 4:0 in die Pause. In der 2. Hälfte spielte unsere Jungs unzählige Torchancen heraus. Die wieselflinken Mbaye Sene (34., 38., 56. Min.) und dazwischen Lewis Völpel in der 41. Min. nutzten einige hochkarätige Torchancen zu vier Toren. Kevin Gleissner war es vorbehalten, nach einem Solo sein 2. Tor und damit den Endstand zum 9:0 in der 58. Min. zu erspielen.

Kevin Gleissner beim Kopfball. Mbaye und Paul und Fabian (beide verdeckt) beobachten.


Sa. 21. April 2018

D1-Jugend Gruppenliga Giessen/Marburg

FC Burgsolms - JFV Alsfeld 8:0 (2:0)

 

 

Paul Ihrig mit 8 Min.-Hattrick zum 5-er Pack                

 

Bereits in der 5. Min. leitete Paul Ihrig mit seinem 1. Treffer den Kantersieg unseres Teams ein. In der 10. Min. traf er nur den Pfosten und entschädigte sich dafür in der 25. Min. mit seinem 2. Tor. Nach Wiederanpfiff setzten wir den Sturmlauf fort und steigerten uns in einen unwiderstehlichen Torrausch. In der 33. Min. erhöhte Kevin Gleissner mit einem direkt verwandelten Freistoß aus dem Mittelfeld auf 3:0 und Mbaye Sene in der 38. Min. auf 4:0. Zwischen der 48. und 56. Min. schlug die Stunde des Paul Ihrig. Von seinen Mitspielern hervorragend in Szene gesetzt, erzielte er einen lupenreinen Hattrick. Mit einem spektakulären Fallrückzieher auf der Linie verhinderte Linus Armbruster in dieser Phase das Ehrentor des JVF. Andre Dynio war es vorbehalten, mit einem fulminanten Distanzschuss in den Winkel den Endstand in der 58. Min. herzustellen.

 

 

Unser Team:

 

Clement Alligand, Paul Ihrig, Joris Erhard, Mikail Klement, Linus Armbruster, Clemens Rumler, Lewis Völpel, Fabian Möller, Andre Dynio, Kevin Gleißner, Enzo Leonardelli, Julius Vogel, Mbaye Sene

Sa. 14. April 2018

D1-Jugend Gruppenliga Giessen/Marburg

VfB Marburg - FC Burgsolms 3:0 (2:0)

 

 

Nach den Niederlagen in den ersten zwei Spielen nach der Winterpause zuhause gegen den Tabellenführer die JFV Aar und den 2. der Tabelle, den VfB Gießen, führte uns das 3. Spiel zum Tabellendritten nach Marburg. Bereits in der 4. Min. nutzte dieser eine Unaufmerksamkeit unseres Teams zur Führung. Nach diesem Tor versuchten wir bis zur Pause vergeblich, ein geordnetes Spiel aufzubauen. In der 20. Min. bestraften die Marburger einen leichtsinnigen Ballverlust in unserer Hälfte mit dem 2. Treffer. Nach dem Wechsel legte unser Team die unbegründete Ehrfurcht vor dem Gastgeber etwas ab und gestaltete das Spiel ausgeglichen. Beiden Mannschaften gelang es danach nicht, vor den Toren gefährliche Situationen herauszuspielen. Einen leichtsinnigen Ballverlust vor unserem Tor nutzte der VfB in der 59. Min. zum 3:0 Endstand. Nach der 3. Niederlage in Serie, gegen das Top-Trio der Tabelle, brennt unsere Mannschaft darauf, den Verlust von zwei Tabellenplätzen in den nächsten drei Heimspielen wettzumachen.

 

 

 

Unser Team:

 

Clement Alligand, Paul Ihrig, Joris Erhard, Mikail Klement, Linus Armbruster, Clemens Rumler, Lewis Völpel, Fabian Möller, Andre Dynio, Kevin Gleißner, Enzo Leonardelli, Julius Vogel

Sa. 24. März 2018

FC Burgsolms - VfB Giessen 1:3 (0:0)

 

 

Bereits beim Warmspielen verletzte sich unser Torwart Cleme‘nt Alligand. Er wurde durch den Stürmer Paul Ihrig ersetzt. Dieser zeigte eine tadellose Leistung und so konnten wir den zweifachen Rückschlag unbeeindruckt wegstecken. Ab Spielbeginn lieferte unser Team dem Spitzenreiter ein kämpferisch hochklassiges Spiel und verlangte ihm alles ab. Unsere Abwehrreihe gab sich in dieser Phase keine Blöse. Paul Ihrig meisterte die in der 1. Hälfte einzige Torchance des VfB mit einem tollen Reflex. Nach dem Seitenwechsel trafen die Giessener in der 35. Min. zum glücklichen 0:1 und 5 Min. später zum 0:2. Nach diesem Doppelschlag zeigte unsere Mannschaft eine beeindruckende Reaktion. Nach einem tollen Solo bediente Kevin Gleissner den sich frei gelaufenen Mikail Klement. Dieser erzielte in der 45 Min. den Anschlusstreffer. Noch den Torjubel auf den Lippen, mussten wir 1 Min. später das 1:3 hinnehmen. Trotz dieses Tores setzten unsere Jungs den Sturmlauf fort. Nach einem fulminanten Distanzschuss von Fabian Möller verhinderte Gästetorwart den 2. Treffer mit einer meisterhaften Parade. Unser Team befolgte die taktische  Marschroute des Trainerteams vorbildlich.

 

 

 

Die Aufstellung:

 

Paul Ihrig, Joris Erhard, Mikail Klement, Linus Armbruster, Clemens Rumler, Lewis Völpel, Fabian Möller, Andre Dynio, Kevin Gleißner, Mbaye Sene, Phil Weil

 

 

Sa. 10. März 2018

FC Burgsolms - JFV Aar 0:5 (0:2)

 

Im 1. Spiel nach den Winterpause fanden unsere Jungs nicht wie erhofft zum Spiel und trafen zudem auf den gut eingespielten JFV Aar. Diese waren durchweg den entscheidenden Tick schneller, ballsicherer und zeigten mit flexiblen Kombinationen, dass sie die Punkte mit nach Hause nehmen wollten. Ein Distanzschuss in der 6. Min. führte zur frühen 1:0 Führung. Dieser Treffer zeigte Wirkung und es fiel uns noch schwerer, das Offensivspiel der Gäste zu unterbinden. Der JFV drückte aufs Tempo und erzielte in der 22. Min. das 2:0. Auch danach erspielte sich unser Team zu wenige torgefährliche Chancen. Kurz nach dem Wechsel fiel mit dem 3:0 bereits die Vorentscheidung. Auch danach verhinderte die Abwehr der JFV einen verdienten Treffer unserer Mannschaft. In der Schlussphase stellte der Gast mit zwei weiteren Treffern den Endstand her. Torwart C. Alligand verhinderte mit tollen Paraden eine höhere Niederlage.

 

Die Aufstellung:

Clement Alligand, Joris Erhard, Mikail Klement, Linus Armbruster, Clemens Rumler, Lewis Völpel, Fabian Möller, Andre Dynio, Kevin Gleißner, Paul Ihrig, Mbaye Sene

 

 

So. 14. Jan. 2018: Futsal-Kreismeisterschaft

Hintere Reihe: Andreas Gleissner, Paul Ihrig, Andre Dynio, Linus Armbruster, Joris Erhard, Mikail Klement, Siggi Möller, Christian Erhard. vordere Reihe: Luis Völpel, Fabian Möller, Kevin Gleissner, Clemént Alligand, Mbaye Sene, Clemens Rumler
Hintere Reihe: Andreas Gleissner, Paul Ihrig, Andre Dynio, Linus Armbruster, Joris Erhard, Mikail Klement, Siggi Möller, Christian Erhard. vordere Reihe: Luis Völpel, Fabian Möller, Kevin Gleissner, Clemént Alligand, Mbaye Sene, Clemens Rumler

Die Endrunde die Endrunde um die Futsal-Kreismeisterschaft der D1 fand in der Sporthalle in Werdorf statt. Qualifiziert hatten sich der FC Burgsolms, der FC Werdorf, die Eintracht Wetzlar, die JSG Büblingshausen, die JSG Waldgirmes und der JFV Wetzbachtal. Bereits nach 2 Durchgängen lagen der FCB und die Eintracht punkt- und torgleich (6:0 und 4:0) an der Spitze. Nach dem 3. Durchgang setzten wir uns nach dem Sieg gegen Büblingshausen ab, da das Spiel Wetzlar gegen Waldgirmes 1:1 endete. Im 4. Spiel trafen wir auf den Gastgeber Werdorf. Dieser ging in der 2. Min. 1:0 in Führung. Danach entwickelte sich ein Spiel auf hohem Niveau. Nachdem Andre´ Dynio freistehend vor dem Tor durch ein Foul am Torschuss gehindert wurde, verwandelte Kevin Gleissner den 7m sicher zum 1:1. Wenig erzielten wir das 2:1 und gewannen damit auch dieses Match. Da das Spiel der Lokalrivalen Wetzlar und Büblingshausen danach mit einem Sieg des Außenseiters endete, standen wir vorzeitig als Turniersieger fest. Das letzte Spiel gegen die Eintracht endete 1:1. Unser Team gewann mit einer tadellosen Leistung verdient die Kreismeisterschaft und bedankte sich danach beim Torwart Clemént Alligand. Dieser avancierte mehrmals mit tollen Paraden zur Stütze der Mannschaft und hatte einen wichtigen Anteil am Sieg des abwehrstärksten Teams.

Die Torschützen: 2x Kevin Gleissner und Mikail Klement, 1x Fabian Möller, Linus Armbruster, Andre´ Dynio und Luis Völpel

 

 

Kevin Gleissner und Clemént Alligand bei der Siegerehrung
Kevin Gleissner und Clemént Alligand bei der Siegerehrung

Fr. 05. Jan. 2018: Turnier der SG Ober-/Niederbiel

Das Trainerteam hinter der siegreichen Mannschaft mit ...

Clement Alligand, Joris Erhard, Andre Dynio, Kevin Gleissner, Lukas Feil,

Mikail Klement, Fabian Möller, Mbaye Sene, Phil Weil, Clemens Rumler, Lewis Völpel und Paul Ihrig. Auf dem Foto fehlt Linus Armbruster.

 

Im 1. Hallenturnier 2018 qualifizierte sich die D1 in der Vorrunde der Gruppe B mit Siegen gegen Biskirchen (4:1), Werdorf (2:0) und Asslar (5:1) für das Endspiel. Der Gegner, die JSG Wetzbachtal, erreichte ebenfalls mit 3 Siegen verlustpunktfrei das Finale. Nach der frühen 1:0 Führung vergab unser Team einige aussichtsreiche Chance und verpasste eine deutliche Führung. Danach kam die JSG besser ins Spiel und ging mit einem Doppelschlag 2:1 in Führung. Im Gegenzug fiel postwendend der Ausgleich und wenige Sekunden vor der Schlusssirene erzielte unsere Mannschaft den etwas glücklichen Sieg. Damit wurde im 1. Hallenturnier des neuen Jahres ein unerwarteter Turniersieg eingefahren.

 

Sa. 25. Nov.

Eintracht Wetzlar - FC Burgsolms 1:4 (1:4)

 

Sofort nach dem Anstoß unserer Mannschaft attackierte die Eintracht unseren Spielaufbau. Nach einem leichtsinnigen Querpass in die Mitte des Strafraumes eroberten sie das Leder und gingen in der 1. Min. in Führung. Dieses Gegentor wirkte wie eine Initialzündung. Um die von nun an um Mikail Klement gut organisierte Abwehr wurde ein unbezwingbares Bollwerk gebildet und sichere Spielzüge aufgezogen. Ein Pass in den freien Raum zu Kevin Gleissner nutzte dieser zum Ausgleich in der 5. Min. Bei dem danach einsetzenden Sturmlauf wurde die Abwehr des Gastgebers mehrfach überrollt und hatte unseren Angriffen wenig entgegenzusetzen. Mitte der 1. Hälfte erzielte Andre Dynio mit 3 Toren einen lupenreinen Hattrick. So schoss er unser Team nach Zuspiel von Kevin Gleissner verdient 2: 1 in Führung (13. Min.). Ein unwiderstehliches Solo schloss er zum 3:1 (28. Min.) ab. Nach einem Querpass von Fabian Möller erzielte er kurz vor dem Seitenwechsel mit einem unhaltbaren Knaller aus kurzer Distanz mit dem 4:1 (30. Min.) bereits den Endstand. Damit krönte er seine bisher beste Saisonleistung. Nur durch den Seitenwechsel wurde unser Sturmlauf unterbrochen. In der Pause hatte sich der bereits vor Spielbeginn eingesetzte Dauerregen verstärkt und hemmte das Spiel beider Mannschaften. So blieb ein Lattentreffer der Eintracht kurz vor Ende der Spielzeit der Höhepunkt dieser Hälfte. Das 2. Tor der unverdrossen kämpfenden Gastgeber wurde dadurch verhindert. Nach dem Abpfiff dieses sehr fairen Derbys verabschiedeten sich beide Teams voneinander in die Winterpause.

Bei strömendem Regen bejubelten wir danach den 6. Sieg in Serie und erwarten mit 25 Punkten auf dem 4. Tabellenplatz die Fortsetzung der Rückrunde im März.

 

Das Team:

Clement Alligand, Joris Erhard, Mikail Klement, Linus Armbruster, Clemens Rumler, Lewis Völpel, Fabian Möller, Andre Dynio, Kevin Gleißner, Paul Ihrig, Mbaye Sene

So. 19. Nov.

 

SF BG Marburg - FC Burgsolms 2:3 (0:1)

 

Sofort mit dem Anpfiff nahm die BG Marburg das Heft in die Hand und setzte unser Team mächtig unter Druck. Fehlende Konzentration beim Abschluss und erfolgreiche Abwehrarbeit verhinderten die Führung der Gastgeber. So kam es wie es kommen musste. Einer der wenigen Gegenangriffe schloss Kevin Gleissner mit einem strammen Schuss ins kurze Eck ab. Der Torwart konnte den Ball nur in die Mitte des Strafraums abklatschen. Clemens Rumler hatte keine Mühe den Ball zum 0:1 (20. Min.) über die Torlinie zu drücken. Mit diesem überraschenden Ergebnis ging es in die Pause. Nach dem Wechsel blieb Marburg zunächst die agilere Mannschaft und belohnte sich mit 2 Treffern (36. und 42. Min.) zum 2:1. Mit diesem Spielstand gab sich kein Team zufrieden. Es kam zu offenen Schlagabtausch der technisch und läuferisch gleichwertigen Mannschaften. Gute Chancen für weitere Treffer blieben zunächst auf beiden Seiten ungenutzt. In der Schlussphase erzielte Fabian Möller den Ausgleich (57 Min.) und den Siegtreffer (59. Min.). Damit belohnte sich die Mannschaft für die beherzte Spielweise und sicherte einen glücklichen Sieg.

 

Das Team:

Clement Alligand, Joris Erhard, Mikail Klement, Linus Armbruster, Clemens Rumler, Lewis Völpel, Fabian Möller, Andre Dynio, Kevin Gleißner, Paul Ihrig, Mbaye Sene

 

 

Sa. 11. Nov.

FC Burgsolms - JSG Kleinlinden Allendorf 4:1 (3:0)

 

Sofort mit dem Anpfiff nahmen unsere Jungs das Heft in die Hand und setzten sich in der Hälfte der Gäste fest. Damit hatte wir bereits in der 4. Min. zählbaren Erfolg. Ein scharfer Schuss aus dem rechten Mittelfeld lenkte der Gästetorhüter unglücklich ins eigene Tor. Noch vor dem Wechsel erzielten Paul Ihrig und Andre Dynio zwei weitere Treffer (16. und 21. Min.) Unmittelbar vor dem Seitenwechsel schossen die Gäste einen 9m neben das Tor. Die 2. Hälfte begann mit einem Paukenschlag. Nach dem Anstoß erzielte Fabian Möller nach mustergültigem Anspiel von Kevin Gleissner aus halblinker Position das 4:0 (31. Min.) unhaltbar in lange Eck. Nach diesem Treffer versiegte der Spielfluss. Es gelang den Gästen mit hohem kämpferischen Einsatz unsere Kombinationen erfolgreich zu stören und ins Spiel zurückzukommen. In der 43. Min. erzielte die JSG den verdienten Ehrentreffer. Bis zum Schlusspfiff blieben wir spielbestimmend, ohne ein weiteres Mal ins Gehäuse der Gäste zu treffen.

 

Das Team:

Clement Alligand, Joris Erhard, Mikail Klement, Linus Armbruster, Clemens Rumler, Lewis Völpel, Fabian Möller, Andre Dynio, Kevin Gleißner, Paul Ihrig, Phil Weil, Mbaye Sene

Sa. 04. Nov.

Phil Weil und Paul Ihrig beim Kopfball.

Mbaye Sene und 7 Spieler (!) der JSG beobachten.

 

JFV Mittelhessen - FC Burgsolms 0:5 (0:2)

 

Von Beginn an taten sich unsere Jungs schwer, die dicht gestaffelte Abwehr der Mittelhessen zu überwinden und torgefährliche Chancen zu erspielen. Angriffe, vorwiegend über die Mittelachse vorgetragen, erleichterten der JSG die Defensivarbeit. Der Torhüter mit tollen Paraden und ein Pfostenknaller von Mikail Klement verhinderten zunächst die Führung unserer Mannschaft. Erst Mitte der 1. Halbzeit erzielte Kevin Gleissner per Doppelschlag (15. und 17. Min.) die 2:0 Führung. Weitere Chancen wurden vergeben. In der 2. Hälfte erzielte Kevin Gleissner in der 37. Min. mit seinem 3. Tor einen Hattrick und damit das 3:0. Mit einem Doppelpack von Mbaye Sene in der 40. und 51. Min. stellte das FCB-Team den Auswärtssieg sicher. Beide Mannschaften vergaben in diesem Spielabschnitt hochkarätige Torchancen oder scheiterten an den gut aufgelegten Torhütern. In der 53. Min. verhinderte der Abwehrspieler Fabian Möller mit einer Rettungstat auf der Linie den verdienten Ehrentreffer des Gastgebers.

 

Das Team:

Clement Alligand, Joris Erhard, Mikail Klement, Linus Armbruster, Clemens Rumler, Lewis Völpel, Fabian Möller, Andre Dynio, Kevin Gleißner, Paul Ihrig, Phil Weil, Mbaye Sene

28. Okt.

FC Burgsolms - TSG Wieseck 5:4 (1:4)

 

Mit einer vorbildlichen Energieleistung drehten die Jungs in der 2. Halbzeit einen scheinbar uneinholbaren 3-Tore Rückstand gegen den leichten Favoriten aus Wieseck. An dieses Spiel werden sich Trainer, Spieler und Zuschauer sicher noch gerne und lange erinnern.

 

Im Einzelnen die Dramatik des Spiels:

Die Tabellennachbarn entwickelten von Beginn an ein offenes Spiel. Der FCB schloss in der 10. Min. eine Kombination über den linken Flügel mit dem 1:0 durch Kevin Gleissner erfolgreich ab. Davon unbeeindruckt setzten die Gäste ihr offensives Spiel fort und glichen im Gegenzug durch

C. Guedallah aus. Dieser Treffer betäubte den Gastgeber bis zum Halbzeitpfiff. Die TSG legte nach und erzielte in der 14. Min. durch

P. Musseleck und der 25. Min. J. Ladouz einen 2 Tore Vorsprung. Aus klarer Abseitsposition traf wiederum C. Guedallah in der 31. Min. das 4:1 für die TSG. In der Pause erinnerte sich das Solmser Team an seine fußballerischen Fähigkeiten und setzte diese nach dem Wechsel im kompletten 2. Spielabschnitt um. Der Spielaufbau der Gäste wurde frühzeitig unterbunden und ein furioses Angriffsspiel gestartet. Offensives Pressing ab dem Strafraum der Gäste provozierte eine Serie von Rückpässen. Einen diesen ließ der Torhüter in der 37. Min. über den linken Fuß zum 2:4 ins eigene Tor rutschen. Dies war das zählbare Signal für eine stürmische Aufholjagd. Mit dem 2. Treffer erzielte Kevin Gleissner in der 43. Min. den Anschlusstreffer. Wenig später wurde ein Kopfball von Fabian Möller auf der Torlinie ins Feld zurück befördert. In der 57. Min. und der 4. Min. der Nachspielzeit war es Paul Ihrig vorbehalten, mit zwei Toren den unerwarteten Sieg sicherzustellen.

 

Das Team:

Clement Alligand, Joris Erhard, Mikail Klement, Linus Armbruster, Clemens Rumler, Lewis Völpel, Fabian Möller, Andre Dynio, Kevin Gleißner, Paul Ihrig, Phil Weil, Mbaye Sene

30. Sept.

 

JSG Obere Salzböde - FC Burgsolms 0:6 (0:2)

 

Unserer Mannschaft bereitete der unebene, staubige Hartplatz zunächst größere Schwierigkeiten, als der spielerisch unterlegene Gastgeber. Der FCB stand trotz des ungewohnten Belages sicher in der Abwehr und erspielte sich von Minute zu Minute ein klareres Übergewicht. Fast im Minutentakt rollten Angriffe auf das Tor der JSG. Pech im Abschluss, bei zum Teil hochkarätigen Chancen und einem aufmerksamen Torhüter, verhinderten zunächst die Führung unseres Teams. In der 21. Min. wurde das Bollwerk geknackt. Kevin Gleissner erzielte nach mustergültigem Anspiel den längst fälligen Führungstreffer. In der 29. Min. traf Clemens Rumler aus halblinker Position unhaltbar zum 0:2 ins lange Eck. Nach der Pause benötigten wir einige Minuten, um das vor dem Seitenwechsel perfekte Kombinationsspiel wieder aufzunehmen. Mit seinem 2. Treffer in der 37. Min. erzielte Kevin Gleissner das vorentscheidende 0:3 und gab damit das Signal für einen unwiderstehlichen Sturmlauf. Auch der danach einsetzende stürmische Regenguss konnte den anhaltenden Spielfluss nicht bremsen. Die Heimmannschaft verschaffte sich nur noch mit Befreiungsschlägen kurzzeitig Luft. Nach zwei Rettungsaktionen auf der Linie, Kevin Gleissner hatte jeweils den Torwart ausgespielt, trug er sich mit seinem 3. Tor in 50. Min. erneut in die Torschützenliste ein. Paul Ihrig erzielte in der 52. Min. mit einem sehenswerten Schuss in den Winkel das 0:5. Spätestens mit dem 0:6 in der 54. Min. durch Andre Dynio bewies das Team, dass es bei jedem Wetter und auch auf einem kurzfristig von Rasen auf Asche verlegten Spielfeld erfolgreich Fußball spielen kann.

 

Die Aufstellung:

Clement Alligand, Joris Erhard, Mikail Klement, Linus Armbruster, Clemens Rumler, Lewis Völpel, Fabian Möller, Andre Dynio, Kevin Gleißner, Paul Ihrig, Phil Weil, Mbaye Sene

23. Sept.

FC Burgsolms - VfB 1905 Marburg 0:5 (0:2)

 

Der FCB traf am vergangenen Spieltag auf den bisher verlustpunktfreien VfB Marburg. Dieser bewies ab der 1. Min., dass er die Tabelle verdient anführt und setzte uns von Beginn an wie erwartet unter Druck. Die dicht gestaffelte Abwehr befolgte vorbildlich die Marschroute der Trainer Christian Erhard und Andi Gleissner und störte in dieser Phase den Sturmlauf erfolgreich. Mitte der 1. Halbzeit klärte der linke Verteidiger Fabian Möller auf der Linie und verhinderte das 1. Tor der Gäste. In der 16. Min. erzielte Quin Palushaj nach einer Ecke relativ ungehindert die verdiente Führung. Der FCB blieb unbeeindruckt und gestaltete das Spiel danach ausgeglichen. Bei einem Konterangriff konnte der Gästetorhüter den Schuss des alleine vor ihm auftauchenden Paul Ihrig mit einem tollen Reflex parieren und den Ausgleich verhindern. Ein sehenswerter Angriff des VfB über die rechte Seite führte in der 25. Min. durch Asmir Ibrovic zum 2:0. Mit diesem Ergebnis ging es in die Pause. Nach Wiederanpfiff wurde die Begegnung auf hohem Niveau fortgesetzt und es entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel. Dabei konnte die Heimmannschaft einige gute Chancen nicht zum Anschlusstreffer verwerten. Dies sollte sich rächen. Die Stürmer der Gäste attackierten weiterhin tief in der Solmser Hälfte und belohnten sich mit 2 weiteren Toren. Nach erfolgreichem Tackling vor dem Strafraum Gastgebers wurde Quin Palushaj zweimal hervorragend in Szene gesetzt und erzielte in der 45. Min und 50. Min. zwei weitere Treffer. Danach erlahmte die Gegenwehr des FCB und Leon Stecker erzielte in der 60. Min. mit dem 5:0 den in dieser Höhe etwas zu hoch ausgefallenen Sieg.

 

Die Aufstellung:

Clement Alligand, Joris Erhard, Mikail Klement, Linus Armbruster, Clemens Rumler, Lewis Völpel, Fabian Möller, Andre Dynio, Kevin Gleißner, Paul Ihrig, Phil Weil, Mbaye Sene

 

16. Sept.

VfB Giessen – FC Burgsolms 3:0 (0:0)

 

Der bislang verlustpunktfreie VfB setzte unser Team von Spielbeginn an unter großen Druck. Alle Mannschaftsteile waren läuferisch sehr stark und immer in Bewegung, suchten den freien Raum und ließen den Ball gekonnt laufen. Zudem störte konsequentes Pressing bereits in unserer Hälfte oft einen geordneten Spielaufbau. In der 10. Min. wurde ein Giessener Angreifer im Strafraum unfair vom Ball getrennt. Den schwach geschossenen Strafstoß wehrte Clemént Alligand reflexartig mit dem Fuß ab. Trotz drückender Überlegenheit erzielte der VfB vorerst keinen Treffer. Nach einem Konter unserer Mannschaft verfing sich ein Schuss an der Außenseite des Torwinkels. Die mitgereisten Fans hatten vergeblich einen Treffer bejubelt. Mit dem für uns glücklichen Unentschieden wurden die Seiten gewechselt. Wer angenommen hatte, dass der Gastgeber in der 2. Hälfte abbauen würde, sah sich getäuscht. In der 37. Min. erzielte der VfB den verdienten Führungstreffer. Danach stellten wir auf offensivere Spielweise um und erarbeiteten ein ausgeglichenes Spiel. Davon ließ sich die Heimmannschaft nur kurzzeitig beeindrucken. In der Endphase der Begegnung gelangen dem VfB noch zwei Toren in der 49. Min. und 54. Min. Diese sicherten den auch in dieser Höhe verdienten Sieg. Am Samstag erwarten wir mit dem VfB Marburg ebenfalls eine noch ungeschlagene Mannschaft und würden uns auf die Unterstützung zahlreicher Fans freuen.

 

Die Aufstellung:

Clement Alligand, Joris Erhard, Mikail Klement, Linus Armbruster, Clemens Rumler, Lewis Völpel, Fabian Möller, Andre Dynio, Kevin Gleißner, Paul Ihrig, Phil Weil

13. Sept.

D1 Kreispokal

VfB Asslar – FC Burgsolms 1:4 (1:2)

 

Von Beginn an setzte der Gastgeber auf eine verstärkte Defensive. Das Aufbauspiel unsere Jungs wurde bereits im Mittelfeld gestört und damit längere Ballstafetten frühzeitig unterbunden. Gegen diese Taktik fanden wir zunächst kein Rezept. Einer der wenigen Gegenangriffe nutzte in der 12. Min. Philipp Kaiser für die überraschende und glückliche Führung der Gastgeber. Dieser Treffer wirkte wie ein Weckruf. Mit einem Male lief der Ball sicher durch unsere Reihen. In der 14. Min. fiel der verdiente Ausgleichstreffer. Danach wurden weitere Chancen von uns ausgelassen. Zwei weitere Treffern in der 30. und 32. Min. sorgten für die Führung unseres Teams. Bereits 2 Min. nach dem 1:3 stellte unser Linksaußen mit einem unhaltbaren Schuss in den Winkel den Endstand zum 1:4 her. Die Begegnung verflachte und trotz deutlicher Überlegenheit konnten wir keinen Treffer mehr erzielen. Es blieb bei diesem, auch in dieser Höhe, verdienten Spielstand.

Die Aufstellung:

 

Clement Alligand, Joris Erhard, Mikail Klement, Linus Armbruster, Clemens Rumler, Lewis Völpel, Fabian Möller, Andre Dynio, Kevin Gleißner, Paul Ihrig, Mbaye Sene, Phil Weil

Die Tore: Kevin Gleissner (3x), Lewis Völpel

07. Sept.

SG Eder Frankenberg – FC Burgsolms 2:2 (1:1)

 

Die körperlich deutlich überlegene SG begann sehr offensiv, überbrückte das Mittelfeld mit langen Bällen aus der Abwehr und ließ unserer Mannschaft in der ersten Viertelstunde kaum Gelegenheit zu Gegenangriffen. Mit einer konzentrierten Abwehrleistung und etwas Glück wurde der 1. Treffer zunächst verhindert. Nach einem Freistoß, der erst nach Protest des gegnerischen Angreifers gepfiffen wurde, fiel in der 5. Min. das 1:0 für den Gastgeber. Wer erwartet hatte, dass die robust auftretende Heimmannschaft dieses Tor zum weiteren Sturmlauf nutzte, wurde getäuscht. Unsere Jungs fanden ins Spiel, sie stellten sich auf die hitzigen Angriffe besser ein und nutzten jetzt ihre spielerischen Fähigkeiten. Nach einem Eckball gelang in der 19. Min. der Ausgleich. Dabei knallte Mikail Klement die Hereingabe volley in die Maschen. Mit vorbildlicher Moral drehten wir das Spiel und ließen die Murmel sicher durch die eigenen Reihen laufen. In dieser Phase war es vor allem Clement Rumler, der die Verteidiger der SG mehrfach schwindelig spielte. Nach einem dieser Soloauftritte legte er die Kugel Kevin Gleissner in der 38. Min. mustergültig auf den Fuß und dieser schob den Ball am Torhüter vorbei ins Gehäuse. Wenig später wurde der gleiche Stürmer im Strafraum unfair gebremst. Der von den Zuschauern erwartete Pfiff blieb jedoch aus. Fehlendes Glück im Abschluss verhinderte danach eine vorzeitige Entscheidung. Einer der wenigen Angriffe in der 2. Hälfte nutzte Justus Brück zum letztlich verdienten Remis.

 

Die Aufstellung:

Clement Alligand, Joris Erhard, Mikail Klement, Linus Armbruster, Clemens Rumler, Lewis Völpel, Fabian Möller, Andre Dynio, Kevin Gleißner, Paul Ihrig, Mbaye Sene, Phil Weil

 

Die Tore: Mikail Klement und Kevin Gleissner

03. Sept.

JVF Aar – FC Burgsolms 4:2 (2:2)

 

Unserer Mannschaft gelang bereits in der 4. Min. die Führung durch einen Freistoß. In der Folgezeit blieben wir spielbestimmend und erzielten in der 12. Min. das verdiente 0:2. Direkt nach dem Anstoß nutzte der JVF die fehlende Ordnung in der Abwehr unseres Teams zum 1:2. und wenig später zum 2:2. Unmittelbar nach dem Wechsel erzielte Aar mit einem platzieren Distanzschuss das 3:2. Danach verstärkten wir die Offensive und hatten in dieser Phase Pech, dass ein Torschuss von einem Verteidiger der JVF von der Linie gekratzt wurde. So wurde der in dieser Phase verdiente Ausgleich verhindert. In der 42. Min. fiel mit dem 4. Tor der letztlich verdiente Sieg für den Gastgeber.

 

Die Aufstellung::

Clement Alligand, Joris Erhard, Mikail Klement, Linus Armbruster, Clemens Rumler, Lewis Völpel, Fabian Möller, Andre Dynio, Kevin Gleißner, Paul Ihrig, Mbaye Sene, Phil Weil

 

Die Tore: Kevin Gleissner und Fabian Möller

26. Aug.

JVF Alsfeld – FC Burgsolms 0:4 (0:2)

 

Das Team aus Burgsolms startete furios und erzielte in der 4. Min. die Führung. Auch danach blieb die Mannschaft spielbestimmend und nutzte diese Überlegenheit wiederum zum 0:2 in der 22. Min. durch 11m. Danach fand der JVF Alsfeld besser ins Spiel. Doch unsere Abwehrreihe verstand es, gefährliche Situationen meist zu vermeiden und Torschüsse abzublocken. In der Schlussphase erzielte wir mit einem sehenswerten Treffer das 0:3 in 57. Min. und das Endergebnis zum 0:4 in der 59. Min..

 

Die Aufstellung::

Clement Alligand, Joris Erhard, Mikail Klement, Linus Armbruster, Clemens Rumler, Lewis Völpel, Fabian Möller, Andre Dynio, Kevin Gleißner, Paul Ihrig, Mbaye Sene, Phil Weil

Die Tore: Kevin Gleissner (3x) und Mbaye Sene

Sa

19

Aug

2017

FC Burgsolms - Eintracht Wetzlar 5:1 (3:0)

Nach 7 Jahren in der Kreisliga, startet die D1 des FC Burgsolms wieder in der Gruppenliga Giessen/Marburg. In der 1. Begegnung fand der Gastgeber gegen den Lokalrivalen aus Wetzlar sehr schnell ins Spiel und ging in der 4. Min. in Führung. In der Folgezeit blieb das Team sehr offensiv und belohnte sich bis zur Halbzeit mit 2 weiteren Toren. Nach der Pause drängte die Eintracht auf den Anschlusstreffer.

Dieser verhinderte zunächst unser Torhüter, unter auch durch die Parade eines Elfmeters. In diese Drangperiode konterte der FCB zum 4:0. Nach dem Wetzlarer Gegentor erzielte unsere Mannschaft wenige Minuten vor Spielschluss das nächste Tor zum verdienten 5:1.

Die Aufstellung: Clement Alligand, Joris Erhard, Mikail Klement, Linus Armbruster, Clemens Rumler, Lewis Völpel, Fabian Möller, Andre Dynio, Kevin Gleißner, Paul Ihrig, Mbaye Sene, Tom Geller, Phil Weil

Die Tore: Mikail Klement, Mbaye Sene, Kevin Gleissner, Fabian Möller und Andre Dynio.