Ankündigung:
14. Spieltag, Sa. 09. März. 15:00 Uhr:
Zu Gast bei der JSD Eschenburg (Vorrunde 4:0)
Ankündigung:
13. Spieltag, Sa. 24. Nov. 15:00 Uhr:
Zuhause gegen den JFV Alsfeld (Vorrunde 2:1)
Ankündigung:
12. Spieltag, Sa. 17. Nov. 15:00 Uhr (1. Rückrundenspieltag:
Zu Gast beim FC Giessen II (Vorrunde 0:0)
11. Spieltag, 10. Nov. 2018

SG Wieseck III - FC Burgsolms 0:3 (0:5)

 

 

 

Der FC, Meister im Chancen nutzen.

 

Mit wenigen Torchancen erzielten wir in der 1. Spielhälfte einen beruhigenden 3:0 Vorsprung und waren damit wesentlich wirkungsvoller, als im vorletzten Spiel gegen den JFV Aar. Aus einer sicheren Abwehr heraus spielte das Team sehr variabel und kontrollierte das Spiel von Beginn an. Die sich daraus resultierende Überlegenheit führte zum 1. Tor in der 15. Min. Evren Sibka traf mit einem platzierten Distanzschuss, der vom rechten Pfosten ins Tor gelenkt wurde. Ebenfalls mit einem Weitschuss war Sascha Hoffmann 10 Minuten später aus halblinker Position zum 2:0 erfolgreich. Unsere Jungs beherrschten weiterhin das Spiel und trafen durch Lukas Mohr, aus dem Mittelfeld mustergültig in Szene gesetzt, in der 33. Min. zur klaren 3:0 Pausenführung. Sofort nach dem Wechsel versuchte die SG mit robustem Einsatz das Spiel zu drehen. Unsere Mannschaft reagierte abgeklärt und löschte souverän das Strohfeuer des Gastgebers. Auch im 2. Spielabschnitt wurde Torhüter Joel Holmok kaum geprüft und die Abwehr lieferte weiterhin eine solide Leistung ab. Mit zwei weiteren Toren durch Nils Keller (62. Min.) und dem abschließenden 5:0 durch Lukas Mohr, der aus halblinker Position das Leder in den rechten Winkel donnerte, erhöhten wir in der 66. Min. das Ergebnis zum bislang höchsten Saisonsieg. Damit wurde der bereits vor der Begegnung feststehende 2. Tabellenplatz zum Ende der Vorrunde, ein Punkt hinter den SF BG Marburg, mit dem höchsten Saisonsieg abgesichert. Das Trainerteam Dietz/Ciampanella war mit der nahezu perfekten Chancenauswertung in diesem Spiel und der sehr guten Platzierung der einzig ungeschlagenen Mannschaft der Hinrunde sehr zufrieden.

 

 

 

 

 

Das Team spielte mit

Joel Holmok, Taner Gueler, Sandro Ciampanella, Fabian Dietz, Lukas Mohr, Nils Keller, Evren Sibka, Jan Würfel, Nico Ebertz, Sascha Hofmann, Justin Schneider, Justus Schmidt, Samir Sediqi, Fabian Möller

10. Spieltag, 03. Nov. 2018

FC Burgsolms - JFV FC Aar 2:0 (0:0)

Der FC, Meister im Chancen auslassen.
Unsere Mannschaft
vergab in der 1. Hälfte nahezu ein Dutzend teilweise hochkarätiger Chancen. Im Gefühl des sicheren Sieges verschenkten wir beste Torgelegenheiten. Zudem fanden herrliche Flanken in den Strafraum durch ungeschickte Laufweg keine Abnehmer. So fiel es der Abwehr des JFV relativ leicht, einen Rückstand zu verhindern. Auch nach dem Wechsel überboten wir uns mit dem Auslassen klarster Chancen. Beim längst überfälligen Führungstreffer durften wir uns bei der Glückgöttin Fortuna und der Abwehr des JFV bedanken. Diese brachte nach einer bereinigten Situation im Torraum das Leder nicht aus der Gefahrenzone. Fabian Dietz nutzte in der 40. Min. diese Verwirrung und spitzelte den Ball am linken Pfosten über die Torlinie. Auch dieser Treffer gab uns keine Sicherheit und die Chancenverwertung blieb dürftig. Erst in der 57. Min. befreite der stark aufspielende Einwechselspieler Justin Schneider Mitspieler und Trainergespann von den letzten Zweifeln am Heimsieg. Nach einem Sprint über die rechte Seite passte Lukas Mohr präzise auf seinen vor dem Tor lauernden Mitspieler. Dieser hatte keine Mühe das entscheidende 2:0 zu erzielen. Der sehr gut aufgelegte Gästetorwart und zwei Pfostenschüsse verhinderten in der 2. Hälfte einen deutlicheren Sieg.

Das Team spielte mit

Joel Holmok, Justus Schmidt, Taner Gueler, Sandro Ciampanella, Tom Ebertz, Fabian Dietz, Lukas Mohr, Nils Keller, Evren Sibka, Samir Sediqi, Jan Würfel, Nico Ebertz, Sascha Hofmann, Justin Schneider

Das 1. Bild zeigt Taner Gueler beim Kopfball.

Das 2. Bild den Gästetorwart bei einer Faustabwehr.

9. Spieltag am 31. Okt. 2018

SG Ehringshausen - FC Burgsolms 0:4 (0:4)

Der FC, Meister in der Umsetzung der taktischen Vorgabe.

Das Derby bei der SG Ehringshausen war bereits in der 1. Hälfte entschieden. Unser Team setzte die taktische Marschroute des Trainerteams von Beginn an hervorragend um. Allen voran entnervte Nico Ebertz, als Sonderbewacher gegen Max Hunold eingesetzt, den Spielmacher und Torjäger ab der ersten Spielminute. Mit dieser Maßnahme und einer fehlerfrei spielenden Viererkette wurde der Angriff der Heimmannschaft frühzeitig schachmatt gesetzt. In der Folge schaltete unser Mittelfeld nach Belieben und wir lieferten die beste Halbzeit der gesamten Vorrunde ab. In der 12. Min. erzielte Sascha Hofmann mit einem Aufsetzer aus dem Mittelfeld das 1:0. Taner Güler traf sieben Minuten später, nach einer Ecke von Fabian Dietz, mit einem Kopfball bereits zur 2:0 Führung. Nach einem unwiderstehlichen Sprint bediente Lukas Mohr seinen Mitspieler Jan Würfel. Dieser lupfte das Leder über den heraus eilenden Torwart John Schmidt in der 26. Min. zum 3:0 ins Tor. In der 32. Min. umspielte Mikail Klement mehrere Gegner und flankte zum frei gelaufenen Lukas Mohr. Dieser hatte keine Mühe in der 32. Min. den 4:0 Pausenstand zu erzielen. Die bereits vor dem Wechsel eingesetzten Samir Sediqi, Justus Schmidt und Tom Ebertz integrierten sich nahtlos in unsere Mannschaft. Auch in der 2. Hälfte fand die SG nicht zu ihrem Spiel. Joel Holmok wurde in diesem Spielabschnitt nur einmal gefordert. Nach einem Volley von Fabian Dietz verhinderte die Latte das 5. Tor und damit einen noch klareren Sieg.

Das Team spielte mit

Joel Holmok, Justus Schmidt, Taner Gueler, Sandro Ciampanella, Tom Ebertz, Fabian Dietz, Lukas Mohr, Nils Keller, Evren Sibka, Samir Sediqi, Jan Würfel, Nico Ebertz, Sascha Hofmann, Mikail Klement

8. Spieltag am 27. Okt. 2018:
FC Burgsolms – VfB Marburg II 4:1 (1:1)

 

Der VfB begann mit einer doppelten Viererkette und störte damit erfolgreich unser Angriffsspiel. Gegen den vorgezogenen Abwehrriegel fanden wir zunächst kein Rezept und wir versuchten vergeblich mit Einzelaktionen die Abwehr des Gegners zu überwinden. Erst Mitte der 1. Hälfte gelang unserem Team nach einem Eckball die Führung. Taner Güller köpfte in der 22. Min. den Eckball von Fabian Dietz zur inzwischen verdienten 1:0 Führung ins Netz. Wer dies als Initialzündung für weitere Treffer interpretierte, wurde enttäuscht. Das Gegenteil trat ein. Die Marburger überraschten uns wenig später (28. Min.) mit einem Konter und trafen zum verdienten Ausgleich durch Hamed Nazari. Nach dem Wechsel hatten der VfB Pech mit einem Freistoß, der vom Innenpfosten ins Spielfeld zurückprallte (42. Min.). Diese Aktion löste bei uns die Alarmglocken aus und das Team um Thomas Dietz und Seba Ciampanella besann sich endlich auf seine spielerischen Fähigkeiten. Im Gegenzug nach diesem glücklich verhinderten Rückstand zeigten wir uns hellwach und waren durch das Duo Dietz/Güller wieder erfolgreich. Den von Fabian Dietz geschossenen Eckball verwandelte, wie bei der 1:0 Führung, Taner Güler per Kopf zur bis dahin glücklichen 2:1 Führung. Nach diesem Tor hatten wir endgültig zu unserem Spiel gefunden und wir erarbeiteten uns zahlreiche Torchancen. In der 53. Min. narrte der überragende Nils Keller zum wiederholten die gegnerische Abwehr. Seine platzierte Flanke vollstreckte Justin Schneider unhaltbar zum vorentscheidenden 3:1 in der 58. Min. Nach diesem Treffer erlahmte der Widerstand des VfB. Weitere gute Gelegenheiten vergaben wir leichtsinnig. Nach einem weiteren Solo war es erneut der pfeilschnelle Nils Keller der Sandro Ciampanella mustergültig bediente. Dieser knallte das Leder in der 64. Min. unhaltbar zum 4:1 Endergebnis in die Maschen. Das Trainerteam war mit der deutlichen Leistungssteigerung nach dem Wechsel und dem letztlich auch in dieser Höhe verdienten Sieg zufrieden.

 

Das Team spielte mit

Joel Holmok, Justus Schmidt, Taner Gueler, Sandro Ciampanella, Tom Ebertz, Fabian Dietz, Lukas Mohr, Nils Keller, Justin Schneider, Evren Sibka, Samir Sediqi, Fabian Möller, Jan Würfel, Nico Ebertz

Viertelfinale um den Kreispokal , Mi. 17. Okt.
VfB Asslar -
FC Burgsolms 1:4 (1:1)

 

Das Pokalspiel beim Spitzenreiter der Kreisliga war die erwartete unangenehme Aufgabe. Unser Team, dass als 2. der Gruppenliga Giessen/Marburg als Favorit in die Begegnung ging, traf auf eine stabile Abwehr des Gastgebers. Die überhastet vorbereiteten Angriffe, mit langen Pässen meist über die rechte Seite, waren das falsche Rezept, um die solide Defensive zu überwinden. So blieb es vorerst bei nur zwei vielversprechenden Abschlüssen für unsere Mannschaft. Justin Schneider mit einem Kopfball nach Flanke von Fabian Dietz (8. Min.) und Lukas Mohr (14. Min.) scheiterten am gegnerischen Torwart. In der 21. Min. erzielten wir endlich die verdiente Führung. Nach einer Flanke von Fabian Dietz traf Justin Schneider mit einem Kopfball ins lange Eck zur 1:0. Nach einem Foul unmittelbar vor unserem Strafraum traf Asslar mit einem direkt verwandelten Freistoß in der 33. Min. zum nicht unverdienten 1:1 Ausgleich. In der zweiten Hälfte besannen wir uns auf unsere spielerischen Fähigkeiten. Der Gastgeber konnte nur noch wenige Entlastungsangriffe starten. Diese Überlegenheit gegen Ende der 2. Hälfte nutzten Sascha Hoffmann (53. Min.) und Lukas Mohr (57. Min. und 68. Min.) mit drei Treffern zum verdienten 4:1 Sieg.

 

Das Team spielte mit

Joel Holmok, Justus Lennard Schmidt, Taner Gueler, Sandro Ciampanella, Sascha Hofmann, Fabian Dietz, Lukas Mohr, Nils Michel Keller, Justin Schneider, Evren Sibka, Samir Sediqi, Fabian Möller, Jan Würfel, Nico Ebertz

7. Spieltag, 22. Sept.:
FC Burgsolms – JFV Stadtallendorf/Ostkreis 2:0 (1:0)

 

Am 7. Spieltag stellte zuhause mit dem JFV Stadtallendorf/Ostkreis eine unserem Team gleichwertige Mannschaft vor. Beide Teams störten bereits im Mittelfeld das gegnerische Aufbauspiel und vermieden damit torgefährliche Szenen. Mitte der 1. Halbzeit wurde ein Kopfballtor des Gastes wegen Foulspiel an Fabian Möller nicht anerkannt. Ein weiteres Mal wähnte sich der JFV im Nachteil, als ein aus seiner Sicht unberechtigter Freistoß trotz heftiger Proteste vom Schiedsrichter frei gegeben und schnell ausgeführt wurde. Justin Schneider nutzte in der 34. Min. die dadurch entstandene Zerstreutheit beim Gegner und passte auf Lukas Mohr. Dieser sprintete an seinem Gegner vorbei und schoss den Ball aus spitzem Winkel am heraus gelaufenen Torwart vorbei ins lange Ecke zum 1:0. Auch nach dem Seitenwechsel fand das Spiel größtenteils zwischen den Strafräumen statt. Der Gast erspielte sich zwar die größeren Spielanteile, konnte unsere Elf aber nicht ernsthaft in Gefahr bringen. In der 66. Min. zeigten wir bei einem der wenigen Angriffe unsere ganzes Können und beantworteten die Frage nach Sieger mit dem erlösenden 2. Treffer. Sascha Hoffmann hatte sich im Mittelfeld durchgesetzt und Lukas Mohr den Ball auf der linken Seite mustergültig in die Schnittstelle der Abwehr gespielt. Dieser erzielte mit seinem 2. Tor zum 2:0 die Entscheidung zu unseren Gunsten und hinterließ ein unter Wert geschlagenen Gegner.

 

 

Das Team spielte mit

Joel Holmok, Justus Lennard Schmidt, Taner Gueler, Sandro Ciampanella, Sascha Hofmann, Fabian Dietz, Lukas Mohr, Nils Michel Keller, Justin Schneider, Evren Sibka, Samir Sediqi, Fabian Möller, Jan Würfel, Nico Ebertz

 

 

Auf dem 1. Foto klärt Evren Sibka. Fabian Möller beobachtet entspannt die Abwehraktion.
Das 2. Bild zeigt den wieselflinken Jan Würfel beim Solo.

6. Spieltag, 15. Sept.:
JFV Weimar/Lahn - C Burgsolms 0:4 (0:1)

Der FC war von Beginn an bestrebt, mit einem schnellen Tor Sicherheit ins Spiel zu bringen und damit früh klar zu stellen, dass mit einem deutlichen Sieg die Heimreise angetreten werden sollte. Trotzdem wurde in der Anfangsphase das Mannschaftsspiel vernachlässigt, zu eigensinnig agiert und die herausgespielten Chancen fahrlässig vergeben. In der 17. Min. schloss Nils Keller ein Solo auf der rechten Außenbahn mit einem strammen Schuss ins kurze Eck ab. Der vom Keeper abgewehrte Ball landete vor den Füßen von Fabian Dietz. Dieser reagierte blitzschnell und erzielte die hoch verdiente Führung zum 1:0. Auch danach war unser Spiel bis in die Mitte der 2. Halbzeit von zu vielen Einzelaktionen geprägt. In der 50. Min. zeigte der Torhüter des Gastgebers bei einem platzierten Schuss von Evren Sibka sein ganzes Können und verhinderte die fällige Ergebnisverbesserung. Zwischen der 56. und 59. Min. nutzten wir endlich konsequenter unsere Torchancen und verbesserten deutlich das Ergebnis. Zunächst überlief Lukas Mohr auf rechts die Abwehr und passte zu Evren Sibka. Von der 16m Linie aus knallte dieser das Leder unhaltbar zum 2:0 in die Maschen. Eine Minute später bediente Jan Würfel, ebenfalls von der rechten Flanke, mit einem Flugball perfekt den in der Mitte frei gelaufenen Lukas Mohr. Dieser köpfte den Ball mit großer Übersicht über den herauslaufenden Torwart zum 3:0 ins Netz. In der 58. Min. trug sich mit Jan Würfel der 4. Spieler in die Torschützenliste ein und verwertete die Vorlage von Nils Keller zum hoch verdienten 4:0 Endergebnis. Unser Team hatte es in der 1. Halbzeit versäumt, für einen deutlicheren Vorsprung zu sorgen, um so die Gefahr eines Punktverlustes frühzeitig zu vermeiden.

 

 

Das Team spielte mit

Joel Holmok, Justus Lennard Schmidt, Taner Gueler, Sandro Ciampanella, Sascha Hofmann, Fabian Dietz, Lukas Mohr, Nils Michel Keller, Justin Schneider, Evren Sibka, Samir Sediqi, Fabian Möller, Jan Würfel, Nico Ebertz

 

Auf dem Foto beobachten Taner G., Sascha H. und Jan W. die Abwehraktion des gegnerischen Verteidigers.

5. Spieltag, 08. Sept.:
FC Burgsolms - Eintracht Wetzlar 1:1 (0:0)

Das Team des FC begann nach dem überraschenden 2:1 Sieg am Donnerstag gegen die SF BG Marburg gegen Eintracht Wetzlar etwas überheblich und wenig ideenreich. Dieses Verhalten konnte trotz aller Anstrengungen in der kompletten ersten Halbzeit nicht abgelegt werden. Erst nach Wiederanpfiff wurde der Spielfluss besser und es war klar erkennbar, dass wir den Spielverlauf beherrschen und den 3. Heimsieg in Folge sicherstellen wollten. Doch es kam anders. Ein Sonntagsschuss in der 41. Min. führte zur glücklichen 1:0 Führung für die Eintracht. Dieser Treffer stellte den Spielverlauf auf den Kopf. Danach vergaben wir sehr gute Chancen oder der Wetzlarer Torwart parierte Schüsse und Kopfbälle meisterhaft. Auch der Versuch mit der Brechstange blieb zunächst erfolglos. In der 54. Min. fiel endlich das verdiente 1:1 durch Justin Schneider. Dieser hatte mit einem überlegten Schuss ins lange Eck den Abwehrriegel geknackt und gab dem Team mit dem Treffer Hoffnung auf den Sieg. Trotz weiterer guter Chancen in den letzten 15 Min. blieb uns ein weiteres Tor zum verdienten Sieg verwehrt. Nach dem Abpfiff freuten sich die Gäste über den kämpferisch erreichten Punkt. Fazit: Besonders in der Gruppenliga sind Siege nur mit einer Topeinstellung und einer besseren Verwertung der herausgespielten Chancen zu erreichen.

 

Das Team spielte mit

Joel Holmok, Justus Lennard Schmidt, Taner Gueler, Sandro Ciampanella, Sascha Hofmann, Fabian Dietz, Lukas Mohr, Nils Michel Keller, Justin Schneider, Evren Sibka, Samir Sediqi, Fabian Möller, Jan Würfel, Nico Ebertz

4. Spieltag, 06. Sept.:

FC Burgsolms - SF BG Marburg 2:1 (2:0)

 

Der Aufsteiger stürzt den Spitzenreiter: 

Im Spitzenspiel der Gruppenliga Giessen/Marburg empfingen wir als Drittplatzierter den Tabellenführer. In den ersten 10 Min. erspielten wir uns gegen den letztjährigen Verbandsligisten ein leichtes Übergewicht, ohne jedoch torgefährliche Situationen zu verbuchen. Der Gast kam zunehmend besser ins Spiel und drängte unsere Elf zunehmend in die eigene Hälfte. Umso überraschender gelang uns mit der ersten gelungenen Kombination der Führungstreffer. Den Abschlag von Joel Holmok nahm Lukas Mohr in der Mitte der gegnerischen Hälfte an, sprintete auf das Tor und hob den Ball in der 15. Min. am 16-er zum 1:0 über den zu spät aus dem Tor heraus stürzenden Keeper. Die Schimmelreiter zeigten sich davon unbeeindruckt und ließen die Kugel über teilweise mehr als 10 Stationen durch die eigenen Reihen laufen. Damit brachten sie unsere stabile und bewegliche Abwehr nicht in Verlegenheit. In der 23. Min. fingen wir einen weiteren Angriff ab und starteten aus der Defensive über Rechtsaußen einen perfekten Konter. Nils Keller bediente Lukas Mohr an der Mittellinie. Dieser sprintete an der Außenlinie an mehreren Gegenspielern vorbei und passte mustergültig zum frei stehenden Jan Würfel. Dieser trickste am 11m-Punkt seinen Gegner aus und schob den Ball zum 2:0 ins kurze Eck. Mit der lupenreinen Torausbeute, 2 Tore mit 2 Chancen, ging es in die Pause. Nach dem Anstoß zur 2. Hälfte schalteten die Gäste nochmals einen Gang nach oben und waren damit in der 38. Min. erfolgreich. Sandro Ciampanella konnte im Torraum zunächst noch für den bereits geschlagenen Torwart ins Toraus retten. Der anschließende Eckball der Spielvereinigung wurde direkt vor die Füße von Clemens Lauer abgewehrt. Mit einem Direktschuss von der Strafraumgrenze erzielte er das 1:2 und gab damit das Signal für einen wahren Sturmlauf. Im Abwehrkampf gelangen uns nur noch wenige Entlastungsangriffe. Mit unermüdlichem Einsatz, vor allem in der Defensive, wurde der Vorsprung glücklich über die Zeit gerettet. Mit diesem Spiel wurde der 4. Spieltag abgeschlossen und wir belegen überraschend den Spitzenplatz der Tabelle.

 

Die Aufstellung: 

Joel Holmok, Justus Lennard Schmidt, Taner Gueler, Sandro Ciampanella, Sascha Hofmann, Fabian Dietz, Lukas Mohr, Nils Michel Keller, Justin Schneider, Evren Sibka, Samir Sediqi, Fabian Möller, Jan Würfel, Nico Ebertz

 

 

 

Der FC in der Defensive.

Die Tabelle nach dem 4. Spieltag

3. Spieltag, 25. Aug.:

FC Burgsolms - JSG Eschenburg 4:0 (2:0)

 

Sofort nach dem Anstoß starteten wir unseren ersten Angriff. Dieser wurde von der JSG unfair gebremst. Den fälligen Freistoß setzte Sascha Hofmann auf die Oberkante der Latte. Dieser Aktion ließ unsere Elf weitere vielversprechende Angriffe folgen. Das Team war danach, von wenigen Ausnahmen in der 1. Halbzeit abgesehen, während der gesamten Spieldauer spielbestimmend. Die Abwehr gab dem mit 14 Treffern in 2 Spielen bisher torgefährlichsten Angriff der Liga kaum Gelegenheit zu gefährlichen Torschüssen. Aus dieser stabilen Defensive heraus lief der Ball sicher durch unsere Reihen. Das Mittelfeld setzte die Stürmer wiederholt gut in Szene. Diese spielten zahlreiche Torchancen heraus. In der 18. Min. erzielte Lukas Mohr nach einem Solo die längst verdiente 1:0 Führung. Mit dem 2:0 nach weiteren 10. Min. stellte Justin Schneider nach einem abgefälschten Schuss ins lange Ecke die Pausenführung her. Auch nach dem Seitenwechsel erspielten wir uns weitere gute Torgelege nheiten. In der 41. Min. überlistete Samir Sediqi den gegnerischen Torwart mit einem Heber zum 3:0. Clemens Rumler ließ in der 58. Min. dem Torwart mit einem platzierten Schuss ins kurze Eck keine Chance und traf zum 4:0 Endstand. Besonders erfreulich waren die beiden Tore nach der Pause von zwei Spielern, die zuvor die Einwechselbank drückten und damit zeigten, dass sie sich auszeichnet in das Spiel einpassen können. Dank guter Torausbeute und einer stabilen Abwehr sicherten wir uns, bei etwa gleich verteilten Spielanteilen, einen etwas zu hoch ausgefallenen Sieg.

Die Aufstellung:

Joel Holmok, Justus Lennard Schmidt, Taner Gueler, Sandro Ciampanella, Sascha Hofmann, Fabian Dietz, Lukas Mohr, Nils Michel Keller, Justin Schneider, Clemens Rumler, Evren Sibka, Samir Sediqi, Fabian Möller, Mikail Klement

 

Das Foto zeigt fast das gesamte Team beim Torjubel nach dem 3:0.


2. Spieltag, 18 Aug.2018:
JFV Alsfeld - FC Burgsolms 1:2 (1:2)

Die C1 startete ab der 1. Minute furios und erspielte sich im Minutentakt gute Torchancen. Bereits mit der 2. Ecke in der 6. Min. belohnte sich das Team mit der 1:0 Führung. Die Hereingabe von Nils Keller wehrte der Torwart des JFV vor die Füße von Sandro Ciampanella ab. Dieser setzte das Leder mit einem Direktschuss von der Strafraumgrenze unhaltbar in die Maschen. Auch danach fand das Spiel ausschließlich in der Hälfte der Alsfelder statt. Teilweise hochkarätige Möglichkeiten wurden zunächst vertan. Erst in der 18. Min. fand das Leder wieder ins Tor. Clemens Rumler legte Sascha Hofmann mustergültig auf und dieser hatte keine Mühe, das 2:0 zu erzielen. Nach dem bis dahin sehr überzeugenden Spiel und des scheinbar leichten Sieges wurde der FC nachlässig und ließ den Spielwitz der Anfangsphase vermissen. Dies nutzten die Gastgeber wenig später zum 1:2 Anschlusstreffer. Dieser Treffer gab des Gastgebern Auftrieb und sie überliefen danach unsere Abwehr mehrfach, ohne jedoch zu zählbaren Erfolgen zu kommen. In der 22. Min. verhinderte Joel Holmok den Ausgleich durch den frei auf ihn zustürmenden Angreifer. Kurz vor dem Wechsel wurde Mikail Klement im Strafraum unfair zu Fall gebracht. Den fälligen Strafstoß setzte Sandro Ciampanella gegen den rechten Pfosten und vergab damit die 2-Tore Führung. Nach dem Seitenwechsel fand die Mannschaft zum Spiel zurück, war wieder sicherer in der Defensive und kombinierte so torgefährlich wie in der Anfangsphase der 1. Halbzeit. Besonders Samir Sediqi und Lukas Mohr überliefen mehrfach die Abwehr des JFV. In der 48. Min. verhinderte der Torwart des JFV das 1:3 vor dem frei auf ihn zustürmenden Fabian Dietz. In der 63. Min. hatte Lukas Mohr Pech mit seinem Schuss, als das Leder knapp am linken Pfosten vorbei zischte. Durch die in der Anfangsphase und der 2. Hälfte vergebenen Chancen blieb das Spiel aus unserer Sicht unnötig spannend und endete letztendlich mit einem verdienten Sieg, der 1 bzw. 2 Tore hätte höher ausfallen können.


Unten: 4 Szenen aus dem Spiel in Alsfeld.

1. Spieltag, 11. Aug.2018: FC Burgsolms - FC Giessen II 0:0

Nach zwei Jahren in der Kreisliga startete die C1 in der Gruppenliga Giessen/Marburg zuhause gegen den FC Giessen II. Die Mannschaft agierte zu Beginn unsicher und war im Spielaufbau sehr vorsichtig. Der Lokalrivale dagegen kombinierte nahezu nach Belieben, ohne jedoch zwingende Torchancen herauszuspielen. Umso unerwarteter erspielten wir uns mit dem 1. Angriff  eine aussichtsreiche Torchance. Lukas Mohr, durch die Mitte hervorragend freigespielt, lupfte den Ball freistehend vor dem Gehäuse über den Keeper knapp neben den rechten Pfosten ins Toraus. Danach wurde das Spiel ausgeglichen und beide Mannschaften kamen zu guten Torchancen. In der 31. Min. konnte Torwart Joel Holmok einen aussichtsreichen Angriff der Gießener nur mit der Hand außerhalb des Strafraumes unterbinden und handelte sich dafür berechtigt die gelbe Karte ein. Zwei Minuten später, in der 33. Min., verpasste Fabian Dietz mit einem Volley, der knapp über die Latte strich, die Führung für den Gruppenneuling. In der 2. Hälfte waren wir das durchweg bessere Team. Aus einer sicheren Abwehr setze das Mittelfeld das Stürmertrio mehrfach gut in Szene. Leider konnten wir diese Überlegenheit nicht in Tore umsetzen. So hatten Justin Schneider in der 45. Min. und Evren Sibka in der 61. Min. Pech bei ihren Abschlüssen und konnten diese Chancen nicht verwerten. Am Ende der sehr fairen Begegnung waren Spieler und Trainer des FCB mit dem verdient gewonnenen Punkt nur bedingt zufrieden.

 4 Gießener können den Pass von Justin Schneider nicht verhindern.

 Sascha Hofmann köpft einen Eckball über das Gästetor.