FC Burgsolms I - SG Aartal I   3:0   (2:0)

Die Zuschauer sahen in den 90 Minuten von beiden Seiten kein gutes Spiel. Burgsolms war in der ersten Hälfte das Aktivere Team, es dauerte aber bis zur 30. Minute bis Rick Schmidt eine Hereingabe von Joshua Einlehner nur noch einzuschieben brauchte. Die nächste Chance hatte Johannes Paal der eine Hereingabe von Einlehner am Tor vorbeischob. Kurz vor der Pause bekam Burgsolms dann einen Freistoß zugesprochen. Joshua Einlehner legte sich den Ball zurecht und schoss, aus ca. 25 Metern für den Aartaler Torhüter unhaltbar in den Winkel. So ging man mit einem 2:0 in die Pause.

Nach der Pause wurde dann Aartal etwas stärker, so musste nach 57 Minuten Philipp Panzer im Tor sein ganzes Können aufbieten, als ein Aartaler alleine vor ihm auftauchte. Burgsolms tat in dieser Phase des Spiels einfach zu wenig. Mitte der 2. Hälfte hätte dann Rick Schmidt alles klarmachen können, doch sein Schuss wurde von einem Aartaler Spieler auf der Torlinie abgeblockt. Kurze Zeit später musste FC Keeper Panzer wieder sein Können beweisen als ein Aartaler Spieler alleine auf das Tor zulief. Fünf Minuten vor dem Ende dann die Entscheidung für Burgsolms, nach einem langen Einwurf von Patrick Schmidt erlief sich Niklas Bassl den Ball und ließ dem Aartaler Torhüter keine Chance und traf zum 3:0 Endstand.

Am Ende ein Arbeitssieg in einem zerfahrenen Spiel.

Auf diesem Weg möchte der FC Burgsolms dem Aartaler Spieler Alexander Horch, der sich schwer verletzte und ins Krankenhaus abtransportiert wurde die Besten Genesungswünsche aussprechen.