C1- Jugend Relegation gegen die TSG Wieseck III um den Aufstieg in die Gruppenliga

Hinspiel: FC Burgsolms 4:2 TSG Wieseck III

Aufstellung: Tor: Fabian Oleksow; Abwehr: Tim Knebel, Tim Kissner, David Wagner, Ruben Fornfeist; Mittelfeld: Dario Reuling, Marc Wagner, Mike Zampedri, Jonas Kaps, Leon Brader; Angriff: Till Nagel

Bank: Niklas Werner, Luca Titze, Nick Kober, Felix Becker

Rückspiel: TSG Wieseck III 1:3 FC Burgsolms

Aufstellung: Tor: Daniel Klement; Abwehr: Tim Knebel, Tim Kissner, David Wagner, Ruben Fornfeist; Mittelfeld: Marc Wagner, Dario Reuling, Mike Zampedri, Felix Becker, Nick Kober; Angriff: Till Nagel

Bank: Jonas Kaps, Leon Brader, Luca Titze, Niklas Werner

Der FC Burgsolms musste in der Relegation um den Austieg in die Gruppenliga gegen die TSG Wieseck III antreten. Es sollten zwei spannende Spiele werden, in denen es kämpferisch zur Sache gehen sollte. Im Hinspiel, welches in Burgsolms stattgefunden hat, schaffte es der FC binnen der ersten 50 Minuten durch die Tore von Till Nagel (1x) und Mike Zampedri (3x) eine 4:0 Führung herzustellen, welches eine konsequente Ausbeute der vorhanden Torchancen bedeutete. Die TSG Wieseck hatte mehr Ballbesitz und mehr Spielanteile, jedoch stand der FC Burgsolms in der Defensive soweit sehr kompakt und konnte mithilfe der schnellen und immer sehr gefährlichen Konter diese sehr komfortable Führung herstellen. Daraufhin schaltete die TSG Wieseck III nochmal einen gang hoch und konnte mit der letzten Spielminute auf einen 4:2 Endstand verkürzen.

Das Rückspiel fand in Wieseck statt und das 4:2 stellte ein gutes Ergebnis dar. Es war jedoch noch alles möglich, da ein 2. Tore Sieg für Wieseck eine Verlängerung mit einem möglichen Elfmeterschießen hätte bedeuten können. Das Spiel entwickelte sich wie es zu erwarten war. Die TSG Wieseck III spielte sehr offensiv und schnürrte den FC in der eigenen Hälfte ein. Dieser wusste jedoch mit Kampf und Teamgeist zu überzeugen. Dem Spiel angemessen ging die TSG Wieseck zu beginn der 2. Halbzeit mit 1:0 in Führung. Jedoch war die 1:0 Führung nicht von Dauer, denn nach 10. Minuten erzielte Mike Zampedri den so wichtigen 1:1 Ausgleich und erhöhte nur 2. Minuten später mit seinem zweiten Tor in dieser Partie auf 1:2, das Spiel war gedreht!

Der FC Burgsolms ließ aber nicht locker und war nun die eindeutig bessere Mannschaft auf dem Platz und krönte eine kämpferisch starke Leistung mit einem sehenswerten Distanzschuss zum 1:3 durch Leon Brader.

Fazit: Der FC Burgsolms verdiente sich den Aufstieg in die Gruppenliga durch eine starke Teamleistung. Der Wille die beiden Spiele zu gewinnen war beim FC Burgsolms größer gewesen,  dementsprechend kämpften sie auf dem Platz. Der krönende Abschluss einer grandiosen Saison wurde mit dem Aufstieg in die Gruppenliga erreicht.